Gaspreis: Vergleichen lohnt sich

Wer Eigentümer eines Eigenheimes oder auch Mieter einer Wohnung ist und Energie in Form von Gas bezieht, kennt das Problem: Der Rohstoff wird immer teurer und reißt nicht selten ein großes Loch in die Geldbörse. Doch mittels eines Gasrechners lässt sich einiges an Geld sparen, indem der günstigste Gasanbieter ermittelt wird. Wie das funktioniert und was Verbraucher hierbei beachten sollten, erfahren Sie im folgenden Artikel.

 

Gasrechner sind in der Regel kostenlose Online-Dienste, die den persönlich günstigsten Gas-Tarif ermitteln. Hierfür muss in aller Regel lediglich online die jeweilige, aktuelle Postleitzahl und der ungefähre Kilowatt-Stunden-Verbrauch angegeben werden. Zudem muss in einigen Fällen auch die Leistung des Heizkessels berücksichtigt werden sowie die Angabe, wie viele Anbieter angezeigt werden sollen. Die notwendigen Daten, also der Verbrauch und die aktuellen Leistungsangaben können übrigens aus der letzten Gasabrechnung entnommen werden. Danach ermittelt der Rechner innerhalb von kürzester Zeit den günstigsten Gaspreis.

Preisrechner bemühen

Dieser Vorgang ist generell völlig unkompliziert und leicht umzusetzen. Ein Vergleich der diversen Anbieter und Konditionen lohnt sich in jedem Fall, denn Leistungen und Tarife können zum Teil erheblich voneinander abweichen. Studien belegen, dass in jedem großstädtischen Postleitzahlengebiet dem Verbraucher eine Auswahl von ca. sieben Anbietern mit unterschiedlichen Tarifen zur Verfügung steht. Hier lässt sich demnach ein großes Einsparpotential ausmachen. Mit einem Online-Gasrechner lässt sich schnell und einfach der individuell geeignetste Anbieter herausfinden. Die errechneten Ergebnisse werden dann übersichtlich aufgelistet, und zwar die günstigsten Anbieter ganz oben und nach unten abfallend sowie auf ein Jahr gerechnet. Zudem enthalten die Auflistungen oftmals hilfreiche Informationen zu den einzelnen Tarifen, Vertragsbedingungen und Konditionen.

Gasrechner bewirken Preisabfall

Das Prinzip ist ganz einfach. Je höher die Preise der jeweiligen Gas-Anbieter ausfallen, umso attraktiver ist es für Verbraucher, einen Gasrechner im Internet zu nutzen und gegebenenfalls den aktuell teureren Anbieter gegen einen günstigeren auszutauschen. Hierdurch können Einsparungen von bis zu 25 % erreicht werden. Somit sollten Verbraucher die Vorteile eines Gasrechners unbedingt wahrnehmen und das gesparte Geld für andere Investitionen nutzen. Denn Experten heben die positiven Effekte des Online-Rechners zum Anbieter-Vergleich hervor, da es in jedem Fall Tarifunterschiede bei gleichen Konditionen gibt. Wer für sich persönlich mit Hilfe eines Gasrechners den besten Tarif gefunden hat, kann auf den meisten Portalen auch gleich einen Anbieterwechsel vornehmen – vorausgesetzt die Kündigungsrichtlinien des momentanen Anbieters werden eingehalten. Mit einem Klick können die notwendigen Antragsformulare beim neuen Anbieter völlig unkompliziert bestellt werden. So wird Sparen leicht gemacht.


AutorIn:

Datum: 21.09.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben