Höhe gewinnen: Skyscraper Award

Bereits zum 17. Mal wurde von Emporis die weltbeste Hochhausarchitektur ausgezeichnet: Wer es im „Hundert-Meter-und-höher“-Ranking unter die Top 10 geschafft hat, alle Ansichten und Aussichten.

It´s up to them ... Für das pyramidenförmige New Yorker Wohngebäude VIA 57 West hat sich das dänische Architekturbüro BIGBjarke Ingels Group den Sieg bei der 17. Ausgabe der Emporis Skyscraper Awards sichern können. Das pyramidenförmige Gewinnergebäude sei aufgrund seiner extravaganten und einzigartigen Form ausgewählt worden, urteilte die Jury.

1. Via 57 West - New York City, USA

He‘s got the look: Der Wohnturm verändert seine Form je nach Blickwinkel. 47 verschiedene einheimische Pflanzenarten begrünen den Innenhof des Wolkenkratzers, der seinen Bewohnern auf den Hudson River schauen lässt.

2. Torre Reforma - Mexico City, Mexico

Der Torre Reforma erhält das Nachhaltigkeitszertifikat LEED Platinum. Sein Design soll an ein offenes Buch erinnern. Analog zu 14 Kapiteln sind 14 Einheiten realisiert worden. Jede mit einem eigenen Innengarten.

3. Oasia Hotel Downtown

Die offenen Abschnitte des Oasia Hotel Downtown prägen „Sky Gardens“. Neben Kletterpflanzen wurden weitere Arten und Bäume ausgepflanzt. Ihre Blühzeiten sorgen für ein abwechslungsreiches Farbenmosaik.


AutorIn:

Datum: 27.07.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus AiM

Grünflächen, Parks und Wälder weichen Wohnflächen, Straßen und öffentlichen Plätzen. Der zunehmende Verkehr ...

Tafeln auf Tauchstation: An Norwegens Südküste entsteht das weltgrößte Unterwasserrestaurant – zurzeit noch in ...

Was „gesunde Architektur“ meint und warum Planer und Auftraggeber leider allzu oft auf Beruhigungspillen setzen: ...

Die Zukunft gehört der urbanen Klause. Microliving scheint – nicht nur in den ­städtischen Metropolen – die ...