© compera

Promotion

Sparen durch Energiewechsel. So geht's

Viele Östereicherinnen und Österreicher unterschätzen das Sparpotenzial, das sich durch einen Wechsel des Strom- oder Gasanbieters ergibt. Compera erleichtert den Umstieg.

Schätzungen zufolge haben 75 Prozent aller Österreicher noch nie ihren Energieanbieter gewechselt. Und das, obwohl der österreichische Energiemarkt bereits im Jahre 2001 liberalisiert wurde. Eine 4-köpfige Familie kann durch einen Wechsel des Stromanbieters circa 300 Euro, bei einem Gasanbieterwechsel sogar bis zu 600 Euro pro Jahr einsparen. Das ist definitiv leicht verdientes Geld, wenn man bedenkt, wie schnell und einfach heutzutage Online über einen Vergleichsrechner gewechselt werden kann.

Wie funktioniert der Wechsel des Energieanbieters?

Ein Anbieterwechsel kann in wenigen Schritten über ein Vergleichsportal, wie beispielsweise compera.at durchgeführt werden. Hier können Strom- und Gasanbieter je nach Region und Verbrauch verglichen werden. Nach der Eingabe des individuellen Stromverbrauchs oder der Haushaltsgröße sowie der Postleitzahl werden verfügbare Strom- oder Gastarife für den ausgewählten Wohnort aufgelistet. Zudem wird das Sparpotenzial der jeweiligen Tarife zum Regionalversorger angezeigt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit das individuelle Einsparpotenzial zu berechnen, indem man den aktuellen Anbieter und Tarif auswählt.

© compera

Zusätzliche Features für noch bessere Ergebnisse

Filterfunktionen, wie etwa die Auswahl einer Preisgarantie, den Wunsch nach einer Gesamtrechnung oder die Selektierung nach Ökostrom-Tarife helfen darüber hinaus den individuell passenden Tarif zu identifizieren. Hat man den geeigneten Tarif gefunden, lässt sich der Anbieter mit nur wenigen Klicks wechseln. Hierfür braucht man lediglich seine persönlichen Daten einzugeben, damit man durch den neuen Versorger gezielt beliefert werden kann. Zuletzt muss nur noch die Bankverbindung sowie die Zählpunktnummer des Haushalts eingetragen werden. Diese findet man am einfachsten auf der letzten Rechnung des Strom- oder Gasanbieters. Hat man die Zählpunktnummer gerade nicht zur Hand, ist dies auch kein Problem. Auf Vergleichsportalen wie compera kann diese auf Wunsch einfach nachgereicht werden. So steht dem Anbieterwechsel nichts mehr im Weg und um den Rest braucht man sich nicht zu kümmern. Die Daten werden sicher an den zukünftigen Versorger übermittelt, der auf Wunsch auch die Kündigung des alten Vertrags übernimmt. Dabei wird die Belieferung mit Strom (oder auch Gas) während des Wechsels zu jeder Zeit gewährleistet. Es muss also nicht befürchtet werden, kurzfristig ohne Elektrizität oder Gas zu bleiben.

© compera

AutorIn:
Datum: 30.09.2019