Wegweiser zur neuen Heizung

Holzheizung, Wärmepumpen, Pellets, Gas-Brennwertsysteme, Infarotheizung, mit oder ohne Solarthermie – die Auswahl ist groß, wirklich entscheidend bei der Wahl der Heizung ist aber das richtige Konzept, denn: die einzig „richtige“ Heizung gibt es nicht.

Jedes Jahr pünktlich zum Beginn der Heizsaison sehen sich viele von uns mit der Frage konfrontiert, wie man den alljährlich steigenden Heizkosten am besten entkommen könnte. Trotz in letzter Zeit sinkender Beträge für das Heizöl sind die Alternativen zu den fossilen Brennstoffen gefragt wie nie.

Langfristig und individuell planen

Eine Umrüstung des Heizsystems bedarf einer guten und vor allem auf die Zukunft ausgelegten Planung, in die mehrere Faktoren wie etwa die finanziellen Möglichkeiten, der Heizbedarf Ihrer Immobilie, die örtlichen Gegebenheiten, Ihr persönliches Befinden und Wünsche berücksichtigt werden sollten.

Was ist das Richtige für mich?

Um die Entscheidung für ein bestimmtes Heizsystem ein wenig zu erleichtern, haben wir für Sie ein paar Fragen zusammengestellt, die schon vor einem Beratungsgespräch mit Ihrem Heizungsinstallateur oder Fachhändler von Ihnen beantwortet werden sollten. Damit können bestimmte Systeme vielleicht schon klar ausgeschlossen werden.

  • Braucht mein Heizsystem einen Lagerraum (Öl, Pellets, Hackschnitzel…)
  • Ist mein Keller trocken, falls ich das Heizmaterial dort lagere?
  • Ist die Befüllung und Zufahrt des Heizmaterials grundsätzlich ohne Probleme möglich?
  • Besteht die Gefahr eines Eindringens von Grundwasser in den Lagerraum? (Wenn ja, es gibt auch externe Tanks außerhalb des Hauses.)
  • Benötige ich eine feuerfeste Türe?
  • Braucht es einen zweizügigen Kamin? Ist dieser schon vorhanden? Braucht es einen zusätzlichen Tank?
  • Ist eine Tiefenbohrung erlaubt? (Wärmepumpe)
  • Kann ich meine Heizanlage genau an mein Haus und meine Bedürfnisse anpassen?
  • Hat mein Heizungsanbieter auch einen Samstag- Sonn- und Feiertagsnotdienst?
  • Kann meine Heizung auch per Fernwartung bedient werden? 
  • Kann ich meine Heizung auch im Alter oder bei körperlicher Beeinträchtigung noch selbst bedienen bzw. erreiche ich dann barrierefrei die Heizsteuerung und/oder den Lagerraum?
  • Kann ich mit einem speziellen Tarif meines Energieversorgers rechnen? (Wenn ja - eigenen Zähler nicht vergessen!)
  • Soll die Heizung auch das Warmwasser mit aufbereiten oder wird dafür ein eigenes System verwendet?
  • Soll meine Heizung auch kühlen können?
  • Ist mir die Nachhaltigkeit des Brennmaterials wichtig?
  • War das bevorzugte Heizmaterial in den letzten Jahren starken Preisschwankungen unterworfen?


AutorIn:

Datum: 19.09.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben