LED Einsatzgebiete - Wo LEDs überall verwendet werden können

Was Sie über die modernen Lampen wissen sollten, erfahren Sie hier: Wo die LEDs eingesetzt werden können, worauf bei der Entsorgung zu achten ist und was betreffend Garantie zu berücksichtigen ist.

Die anspruchsvollen LED-Lösungen von Herstellern wie Philips, Osram oder Paulmann erfüllen bereits heute die unterschiedlichsten Beleuchtungsansprüche in und rund ums Haus. Mittlerweile gibt es LED-Leuchtenprogramme für Allgemeinbeleuchtung, Fassadenbeleuchtung, Flutlichtbeleuchtung, Nischen- und Konturbeleuchtung, Orientierungsbeleuchtung, Akzent- und Effektbeleuchtung, funktionale und dekorative Außenbeleuchtung, etc.

LED in allen Bereichen

So setzen im Außenbereich speziell für Außenleuchten entwickelte Power-LEDs den Platz vor dem Haus und den Eingangsbereich energiesparend ins rechte Licht. Für die Allgemein- und Arbeitsplatzbeleuchtung haben Power-LED-Lampen nahezu dieselben Abmessungen wie eine herkömmliche Glühlampe. Sie werden für die gebräuchlichen Fassungen (Schraubsockel E14 und E27, Bajonettfassung, Stiftsockel etc.) angeboten und sind daher 1:1 auswechselbar. Auch als Ersatz für Spotlights und Einbauleuchten für den Decken- und Möbelbereich mit 12- oder 230-Volt-Technik stehen diverse Power-LED-Leuchtmittel zur Verfügung. Ergänzt wird das Angebot mit Produkten für Dauerlicht, beispielsweise zum Einsatz in Tisch- oder Stehleuchten und für Stimmungs- und Orientierungslicht. Ein wichtiger Aspekt ist die Verwendbarkeit bestehender Leuchtensysteme trotz Austauschs des Leuchtmittels. Beispielsweise sind in Büros und Gängen größerer Gebäude herkömmliche Leuchtstoffröhrenlampen weit verbreitet.

Worauf beim Entsorgen achten?

Wenn eine LED-Lampe kaputt ist, gehört sie zum normalen Elektroschrott. Anders die Energiesparlampen und die Leuchtstoffröhren – diese müssen separat gesammelt und aufgrund des Quecksilbergehalts auf spezielle Art und Weise entsorgt werden. Da LED-Lampen keine Problemstoffe enthalten, sind sie völlig gefahrlos für die Umwelt. Abgesehen davon tragen sie durch das Einsparen von elektrischer Energie indirekt zur Reduzierung der Umweltbelastung (z. B. durch CO2) bei.

Defekt innerhalb der Garantie?

Doch was tun, wenn die kostspielige LED-Lampe noch vor Ablauf der Garantie kaputt werden sollte? Mit Markenprodukten ist das einfach. Auf den Lampen ist ein Produktionsdatum aufgedruckt, der Fachhandel würde daher problemlos das Produkt austauschen.

 


Autor:

Datum: 11.01.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Beleuchtung

Ohne Licht kein Leben, und ohne Beleuchtung keine Wohnlichkeit. Wir haben die fünf ultimativen Tipps, wie Sie das perfekte Beleuchtungskonzept für Ihr Zuhause erstellen.

Ob per Lichtsignal an den Regenschirm erinnern oder die passende Stimmung zur Musik kreieren - all das und noch viel mehr können moderne Beleuchtungssysteme. Gesteuert werden sie einfach via App.

Organische Leuchtdioden kennt man derzeit vor allem von TV-Geräten und Handydisplays. Doch OLED ist auch für die Branche der Raumbeleuchtung ein Thema. Ob es sich durchsetzt ist zurzeit noch nicht abzusehen.

Wer einen Garten sein Eigen nennt, liebt ihn meist und investiert eine Menge Ideen und letztlich Geld in die Gestaltung. Für das richtige Licht braucht es aber auch die richtige Planung.

Kennen Sie das? Draußen ist es hell, drinnen muss aber das Licht aufgedreht werden. Das verbraucht Strom und macht schlechte Laune, denn künstliches Licht kommt ans Tageslicht nicht heran. Der Sollektor sammelt das Licht und leitet es in die Räume weiter.

Gerade erst ist sie dabei, die traditionelle Glühbirne - zwangsweise per EU-Richtlinie - zu ersetzen, bald wird sie aber auch selbst ein Auslaufmodell sein. Lesen Sie hier, warum der Trend in Richtung LED-Lampe geht.

Ein Beleuchtungskonzept erfüllt die lichttechnischen Anforderungen und erzielt Lichtwirkungen und setzt durch geschickte Anordnung von Leuchten und der damit erzeugten Lichtverteilung Akzente.