Nach Management-Buy-Out: CPB wird EHL Immobilien

Im Zuge der Übernahmne durch den bisherigen Geschäftsführer Mag. Michael Ehlmaier kommt es bei der CPB Immobilientreuhand zu einem umfassenden Relaunch: Der Immobiliendienstleister blickt nun als EHL Immobilien GmbH positiv in die Zukunft.

Die bisherige CPB Immobilientreuhand firmiert nach dem Management-Buy-Out durch Geschäftsführer Mag. Michael Ehlmaier seit 1.Juli unter dem neuen Namen EHL-Immobilien. "Uns ist bewusst, dass die Marke CPB Immobilientreuhand sehr hohe Bekanntheitswerte hatte. Daher haben wir uns für eine Weiterentwicklung des bisherigen Corporate Design entschieden", erklärt Ehlmaier , der seit Jahresbeginn die Gesellschaftsanteile der früheren Eigentümer Constantia Privatbank und Constantia Packaging B.V. hält.

Auf der im Wiener Haas-Haus einberufenen Pressekonferenz betonten Ehlmaier und die Leiter der verschiedenen EHL-Geschäftsfelder dann auch die Tatsache, dass die ehemalige CPB nun erstmals als unabhängiges und Eigentümer-geführtes Unternehmen auftritt, man aber dennoch nicht zur One-Man-Show werden wird.

EHL Immobilien © EHL Immobilien

Einzelne Sparten gut gerüstet

"EHL Immobilien präsentiert sich den Kunden nicht einfach nur als Vermittler, sondern vielmehr als Consulter, der dem Kunden vor allem auch Beratung anbieten kann" erklärt Mag. Wolfgang Scheibenpflug, Leiter der für EHL esentiellen Sparte Gewerbeimmobilien (In diesem Bereich ist man österreichischer Marktführer).

Auch im CEE-Raum will man, entgegen dem allgemeinen Trend, nicht etwa kleinere Brötchen backen, sondern plant vielmehr eine Aufstockung des Mitarbeiterstandes um ca. 20%. Ein Vorhaben, "bei dem die derzeitige Krise eher entgegenkommt", so Ehlmaier.

Auch die Investment-Sparte blickt positiv in die Zukunft, nach den erfolgten Preiskorrekturen seien Objekte für die Investoren wieder interessant geworden, so Mag. Franz Pöltl, Geschäftsführer der EHL Investment Consulting GmbH.

Kontinuität trotz neuem Auftritt

In Sachen Kundenbindung kann EHL-Immobilien auf eine branchenuntypisch niedrige Fluktuation bei den Mitarbeitern verweisen, eine Tatsache die vor allem im wichtigen Gewerbebereich von den Kunden sehr geschätzt wird.

Auch was die Positionierung der neuen Marke angeht hat man sich bewußt für einen sanften Wechsel entschieden: Das bekannte Logo bleibt weiterhin zentrales Element des Unternehmensauftrittes. Mit 1.Juli wurden auch die rund 160 Transparente sowie sämtliche Werbemittel im Großraum Wien auf das neue Erscheinungsbild umgestellt.


Autor:

Datum: 24.06.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Europa ist und bleibt laut den letzten Zahlen der European Travel Commission die besucherstärkste Region der Welt. Profiteure sind neben den Hoteldevelopern die großen Ketten. So plant Motel One fürs nächste Jahr Eröffnungen in Manchester, Glasgow, Zürich und Berlin. Mit Barcelona und Paris steht der Markteintritt in Spanien und Frankreich am Plan.

Die Erste Group Immorent hat das Luxus-Hotelresort Radisson Blu Resort & Spa Sun Gardens in Dubrovnik an einen chinesischen Investor in Form eines Share Deals verkauft. DLA Piper Weiss-Tessbach und CMS haben dabei beraten.

Rapid positioniert das neue Allianz Stadion nicht nur als top-moderne Spiel- sondern auch als Marketing-Location. Business-Kunden werden unterschiedliche Packages angeboten. Der gesamte Hospitality-Bereich steht auch an spielfreien Tagen für Events jeglicher Art zur Verfügung.

Die Rhomberg Gruppe erneuert ihren Markenauftritt. Das Unternehmen feierte unlängst das 130-Jahr-Jubiläum und präsentierte dazu einen Zuwachs bei der kumulierten Umsatzleistung um 14 Prozent auf 690 Millionen Euro.

Warburg-HIH Invest hat im Rahmen eines Club Deals für institutionelle Investoren, darunter mehrere berufsständische Versorgungswerke, die Baufelder West 1 bis 3 des Großprojekts MesseCity Köln übernommen. Die Lage ist zwischen dem Bahnhof Deutz/Messe und dem Eingang Süd der Koelnmesse.

Sehr kurzfristig, schon in wenigen Tagen, scheidet Florian Nowotny als CFO der CA Immo aus dem Unternehmen aus. Sein Nachfolger Hans Volkert Volckens übernimmt per sofort sein Amt.

In der Vorwoche, am 14. September 2016, fand im Quartier Belvedere Central (QBC) die Dachgleichenfeier für beide Häuser der AccorHotels-Gruppe, ibis und Novotel, statt. Die für Sommer 2017 geplante Eröffnung wird eingehalten, heißt es.