Österreicher neuer CEO bei Alpine Deutschland

Personalwechsel bei der Tochter des heimischen Baukonzerns: Der Österreicher Bernhard Baumgartner wird CEO, der ehemalige Hochtief Manager Henner Mahlstedt wurde in den Aufsichtsrat berufen.

Der österreichische Baukonzern Alpine nimmt weitere personelle Weichenstellungen vor. Bei der Tochter Alpine Bau Deutschland AG kommt es zu Neubestellungen in Aufsichtsrat und Vorstand.

Der ehemalige Hochtief Manager Henner Mahlstedt wurde in den Aufsichtsrat der Alpine Bau Deutschland AG berufen. Er war von 2005 bis 2011 Vorstandsvorsitzender der Hochtief Construction AG (spätere Hochtief Solutions AG). Hochtief ist der siebtgrößte Baudienstleister der Welt und Marktführer in Deutschland. Den Vorsitz im Aufsichtsrat hält weiterhin Wolfgang Schwaiger.


Der Österreicher Bernhard Baumgartner wurde zum CEO (Chief Executive Officer) der Alpine Bau Deutschland AG bestellt. Der Turnaround-Manager hat während fast 30 Jahren zahlreiche Unternehmen in Europa, den USA und Asien erfolgreich durch den Restrukturierungsprozess geführt. Baumgartner übernimmt die Führungsposition von Enrique Sanz, CFO der österreichischen Muttergesellschaft Alpine Holding GmbH, welcher die Deutschlandtochter seit September interimistisch als Alleinvorstands führte.

Neben Baumgartner werden Oscar Ruiz und Ramon Gomez in absehbarer Zeit in den Vorstand der Alpine Bau Deutschland bestellt werden. Ruiz wird als CFO (Chief Financial Officer) für die Finanzen verantwortlich zeichnen, Gomez wird als COO (Chief Operation Officer) das operative Geschäft leiten. Beide waren zuletzt bei der Alpine-Eigentümerin FCC tätig. Über weitere geplante Vorstandsbestellungen wird das Unternehmen zeitnah informieren.


Autor:

Datum: 14.12.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Die Generalversammlung des zur Salzburger Wohnbau-Gruppe zählenden Bausparerheims hat Christian Salmhofer in den Aufsichtsrat gewählt. Der Architekt betreibt in Hallein ein Büro mit Fokus auf Wohn- und Gewerbebau sowie Raumplanung.

Der Wandel als einzig beständige Konstante? Die österreichische Antwort fällt hier meist zweischneidig aus: Wohin in der Immobranche die Reise künftig gehen dürfte, war Gegenstand einer inhaltlich breit gefächerten Diskussionsrunde zu der Hausherr Erich Benischek (rechts im Bild) am 22. November eine illustre Runde in die Blaue Lagune geladen hatte. Rund 40 Gäste lauschten den Experten, die gemeinsam nach Antworten auf Fragen von heute und morgen suchten.

Auszeichnung für Christian Weinhapl: Am 9. November wurde der langjährige Wienerberger Ziegelindustrie-Geschäftsführer (in der Bildmitte) zum Kommerzialrat ernannt. Die Verleihung nahm die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich vor. Im Rahmen eines Festaktes in St. Pölten würdigte Zwazl seine Verdienste und strich dabei auch seine Mitarbeit in zahlreichen Branchengremien der Baustoffindustrie hervor.

Romana Ramssl hat mit diesem November die Marketingleitung der Mapei Austria GmbH übernommen und folgt damit Doris Floh nach, die laut Aussendung des Baustoffkonzerns neue berufliche Wege einschlagen will.

Mit Alexander Öttl vom Rema Massivholzplattenwerk aus Eben im Pongau hat die Initiative Massivholzplatte seit Kurzem einen neuen Sprecher. Öttl folgt Veit Ebner (Tilly Naturholzplatten) nach.

Walter Mayr, Vorstandsvorsitzender der NÖ Wohnbaugruppe (Bildmitte) ist für besondere Verdienste um die gemeinnützige Wohnungswirtschaft ausgezeichnet worden. Im Rahmen der „22. St. Wolfganger Tage“ der ARGE Eigenheim wurde ihm vom Österreichischen Verband der gemeinnützigen Bauvereinigungen (GBV) das große Ehrenzeichen in Gold verliehen.

Neuer Kopf an der Spitze des heimischen Premium-Herstellers von Badewannen, Whirlpools, Duschwannen und Waschtischen: Wolfgang Penker hat mit September 2016 die Geschäftsführung der Polypex GmbH übernommen.