Der Kachelofen zum selber bauen

Ein Kachelofen muss nicht aufwändig geplant und sehr teuer sein. Sie können sich Ihren Ofen auch selber bauen. Wie Sie zu dieser günstigen und unkomplizierten Alternative kommen, erfahren Sie hier.

Holz ist einer der ältesten, günstigsten und umweltfreundlichsten Brennstoffe und wo mit Holz geheizt wird ist das Wohlfühlraumklima nicht weit. Ein Kachelofen im Wohnraum war früher Standard, ist heute aber für viele Menschen ein nicht bezahlbarer Luxus. Der Planungsaufwand und vor allem die hohen Kosten lassen so manchen davor zurückschrecken, sich einen eigenen Kachelofen anzuschaffen. Dabei muss das gar nicht sein! Sie können sich Ihren Kachelofen auch selber bauen. Einzige Voraussetzung ist der Kaminanschluss.


Sie müssen kein erfahrener Bauherr oder gar Ofensetzer sein, um Ihren Kachelofen selber zu bauen. Was Sie dafür brauchen? Einen Kaminanschluss, einen Schraubenzieher, etwas Fugenmasse und ein zweites Paar helfende Hände. Und natürlich einen Kachelofen Bausatz, wie etwa den der Firma EDER, der dafür gedacht ist, einfach, schnell und sauber aufgestellt zu werden.

Kachelofen Bausatz: die Einzelteile

  • Der tragende Teil ist der Sockel
  • Auf den Sockel aufgesetzt wird der Feuerungsteil mit Sichtfenster. So hat man den Kachelofen nicht nur als Einrichtungsstück und Wärmequelle, sondern kann gleichzeitig noch dem ur-menschlichen Bedürfnis nachkommen und stundenlang ins Feuer schauen
  • Der nächste Teil ist das zweite Herzstück des Kachelofens: der Mittelteil mit Rauchgaszügen.
  • Der oberste Teil des Innenlebens besteht aus dem Rauchgaskasten mit Rauchrohranschluss (der bei Bestellung wahlweise hinten oder seitlich angebracht und so an den individuellen Kamin angepasst werden kann)
  • Rund um die Innenteile befinden sich die mit Kacheln versehenen Verkleidungsteile, die angeschraubt werden. Die Anzahl dieser variiert von Modell zu Modell
  • Zuletzt enthält der Ofen noch ein verzinktes Rückenteil

Der Aufbau des Kachelofens nimmt etwa eine Stunde Zeit in Anspruch. In diesem Youtube-Video können Sie sich den Ablauf im Zeitraffer ansehen und sich selbst ein Bild davon machen, wie es aussieht, wenn man einen Kachelofen selber bauen will!

Durch die clevere Technik aus der sich der Kachelofen Bausatz zusammensetzt, entsteht der einzigartige Thermoeffekt: er vereint die Vorzüge eines „Schwedenofen“ mit denen eines klassischen Kachelofen. Der Raum kann zuerst sehr schnell erwärmt werden und ist damit in kürzester Zeit auf Wohlfühltemperatur. Danach wird der Raum durch Strahlungswärme noch stundenlang warm gehalten.

Anton Eder GmbH © Anton Eder GmbH

Anton Eder GmbH © Anton Eder GmbH

Wichtig ist auch die Individualität. Ein Kachelofen ist ein Einrichtungsgegenstand und ein Designmöbelstück. Gerade, wenn man seinen Kachelofen selber bauen will, möchte man etwas haben, das perfekt ins Bild des Wohnraums passt. Auch hier zeigt der Kachelofen Bausatz seine große Stärke: während das Innenleben immer gleich bleibt, lassen sich die mit Kacheln versehenen Verkleidungsteile individuell gestalten und in der gewünschten Farbkombination liefern.

Benutzen Sie doch unseren Kachelofenkonfigurator und gestalten Sie sofort Ihre Lieblingsvariante!

www.design-kachelofen.at

Datum: 11.03.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben