Kachel- und Kaminöfen bringen Wohlgefühl in jedes Ambiente

Absorberöfen sind Speicheröfen mit einem Absorberwärmetauscher, der mit Wasser gespeist, Wärme erzeugt und an den Raum abgibt. Woraus Absorberöfen gebaut werden und wie sie funktionieren, erfahren Sie hier.

Als Grundofen wird ein Ofen bezeichnet, bei dem das Feuer auf einem rostlosen Grund liegt. Die heutigen Kachelöfen sind in den meisten Fällen solche Grundöfen.


Der Kachelofen hat eine lange Tradition und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. In vielen Fällen ist er die ideale Wahl, um eine perfekte Kombination aus angenehmer Wärme und gesundem Raumklima zu erhalten.

Der Kaminofen im Wohnzimmer oder gar der gekachelte Herd mit Kochfunktion in der Küche – Wärme durch Holz, selbst erzeugt, ist in. Blöd nur, wenn Sie kein Feuer zuammenbekommen. Wir haben die Anleitung.

Im Smart Home wird die Heizung digital gesteuert. Das gilt auch für den Kachelofen, der sich via Smartphone und eigener App entzünden lässt.

Der Kachelofen hat eine lange Tradition und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. In vielen Fällen ist er die ideale Wahl, um eine perfekte Kombination aus angenehmer Wärme und gesundem Raumklima zu erhalten.

Den Kachelofen kennt man als das klassische Modell mit den grünen Fliesen in Omas Stube. Moderne Kachelöfen haben heutzutage damit aber nicht mehr viel gemein, weder optisch noch im Bereich der technischen Möglichkeiten.

Ob als gemütlicher Wärmespender an langen Winterabenden, als wirtschaftliche Zusatzheizung in der Übergangszeit oder einfach als dekoratives Wohnmöbel.

Bei der Wahl des Kaminofens sind ein paar Dinge zu beachten, z.B. sollten die Stahlplatten im Feuerraum mindestens 4 mm, die Schamottesteine mindestens 2 cm stark sein. Durch abgerundete Ecken erzielt man eine bessere Wärmereflexion und...

Ob Heizkörper oder Flächenheizung - die Vorlauftemperatur muss zur Art des Wärmeabgabesystems passen, damit ein möglichst effizienter Betrieb ermöglicht wird.