Betondach Tragkonstruktion

Beton und Stahlbeton wird auch in jenen Bereichen eingesetzt, wo mit herkömmlichen Bauweisen (z.B. Fertigteilüberlager) statisch und auch von der Dimensionierung nicht mehr das Auslangen gefunden wird.

 

Beton und Stahlbeton wird auch in jenen Bereichen eingesetzt, wo mit herkömmlichen Bauweisen (z.B. Fertigteilüberlager) statisch und auch von der Dimensionierung nicht mehr das Auslangen gefunden wird. Überlegen Sie, ob für einzelne tragende Bauelemente die Ausführung in Beton- bzw. Stahlbeton nicht doch die kostengünstigste Lösung ist.

Dachkonstruktion

Hat das Gebäude ein Flachdach, so ist die letzte Decke die Tragkonstruktion des Flachdachaufbaues.

Sargdeckelkonstruktion

Aus Brandschutzgründen oder zur Erhöhung der Speicherfläche aus energietechnischen Gründen kann das Dach als Betonkonstruktion (Sargdeckel) ausgeführt werden, es besteht aus schrägen Wandbereichen und flachen bzw. flach geneigten Decken. Die Verkleidung der schrägen Flächen kann wie bei einem herkömmlichen Schrägdach bzw. “Mansard-Dach” erfolgen (z.B. Dachziegel, Blechabdeckung o.ä. mit entsprechendem Aufbau und Wärmedämmung). Die oberen flachen bzw. flach geneigten Flächen können dann z.B. in Schwarzdecker- oder Spengler-Ausführung ausgebildet werden. Dies ebenfalls mit entsprechendem Aufbau und Wärmedämmung sowie ausreichenden Randhochzügen bzw. Übergängen zu den Steildach-Flächen.


AutorIn:

Datum: 03.02.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Dach

DerFreisitz ganz oben besticht durch seine Exklusivität. Wer eine Dachterrasse sein eigen nennt, kann sich daraus ...

Holz auf dem Dach hat eine lange Tradition. Doch auch heute noch spielen Holzschindeln eine wichtige Rolle als ...