Buwog verkauft fast 60.000 Quadratmeter

Die Tochtergesellschaft der Immofinanz Group hat 35 Objekte mit Standort Kärnten, an die ÖSW-Gruppe verkauft. Mit der Veräußerung setzt die Buwog ihre Strategie der Konzentration auf die Kernmärkte Berlin und Wien fort.

Immofinanz © Immofinanz

Für Daniel Riedl, COO der Immofinanz Group und Aufsichtsrats-Vorsitzender der Buwog, ist der Verkauf ein

Buwog © Buwog

Buwog-Geschäftsführer Alexander Hoff:

Die Buwog, eine 100%ige Tochtergesellschaft der börsennotierten Immofinanz Group, hat in Kärnten 35 Objekte mit insgesamt 781 Wohnungen an die ÖSW-Gruppe, den größten privaten gemeinnützigen Bauträger in Österreich, veräußert. Davon gehörten sieben Objekte direkt der Buwog, 28 der von dem Unternehmen geführten Schwestergesellschaft ESG.

18 der veräußerten Objekte mit 515 Wohnungen befinden sich in Klagenfurt und 35 Wohnungen in Villach. Hinzu kommen zahlreiche kleinere Gebäude, die sich in Gemeinden im ganzen Bundesland verteilen. Insgesamt umfasst die veräußerte Wohnfläche rund 59.000 Quadratmeter. Die Transaktion erfolgte über Buchwert.

Strategische Entscheidung

Daniel Riedl, COO der Immofinanz Group und Aufsichtsrats-Vorsitzender der Buwog, erklärt die Beweggründe für den Schritt: „Mit dem Verkauf von Portfolios in Österreich generieren wir die liquiden Mittel für die Expansion am vielversprechenden deutschen Wohnungsmarkt, etwa in Berlin. Die gewinnbringende Abgabe eines Teils unseres Kärnten-Bestands stellt ein wichtiges Etappenziel am Weg in Richtung Buwog-Börsengang dar und bestätigt zudem unsere konservative Immobilienbewertung."

Weitere Verkäufe geplant

Für die Buwog ist diese Transaktion nach der Abgabe des Vorarlberg-Portfolios und Teilen des Steiermark-Bestands an lokale Investoren eine Fortsetzung der Unternehmensstrategie. Neben der Konzentration auf den deutschen Markt, insbesondere Berlin liegt der Fokus in Wien. Weitere Verkäufe in den anderen Bundesländern in Österreich sollen im Lauf der nächsten Quartale folgen.

„Österreich ist im Residential-Bereich derzeit ein sehr guter Verkäufermarkt. Die schrittweise Portfolioumschichtung nach Deutschland ermöglicht eine Steigerung der Bruttomietrendite und eine deutlichere Positionierung in der Peergroup ‚German Residential‘“, erklärt Buwog-Geschäftsführer Alexander Hoff.

ÖSW-Gruppe zufrieden

Auch in Kärnten zeigt man sich mit dem Deal zufrieden. ÖSW-Vorstand Michael Pech: „Wir freuen uns, dass wir durch die Akquisition unser Portfolio in Kärnten weiter ausbauen konnten. Der Verwaltungsbestand der ÖSW-Gruppe in Kärnten erhöht sich dadurch auf über 6.300 Wohnungen. Österreichweit verwalten wir knapp 56.000 Einheiten.“


Autor:

Datum: 08.04.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Wie der börsennotierte Konzern diese Woche bekanntgab, wird Wienerberger 98,3 Prozent des Hintermauerziegelproduzenten Brikston Constuction Solutions SA übernommen. Die Transaktion bedarf noch der Genehmigung durch die Kartellbehörde.

Immobilienexpertin Elke Auer hat ihr Firmenbaby „ela Real Estate Consulting“ aufgesperrt. Anbieten will sie ein breites Bündel aus Beratung, Mediation, Asset- und Investment Management.

Trio ab sofort unter seiner Regie: Seit Anfang Oktober leitet Peter Giffinger die Saint-Gobain-Unternehmensgruppe bestehend aus Rigips, Isover und jetzt auch Weber Terranova in Österreich.

Neben den Häuslbauern, für die eine neue "New Living"-Typenreihe (Bild) entwickelt wurde, lockt jetzt wieder das B2B-Geschäft. Zudem will der Fertighausbauer auch auf dem Wachstum versprechenden deutschen Markt stärker Fuß fassen.

Servus und Grüezi: Hudej Zinshausmakler macht den Schritt über die Westgrenze und eröffnet einen Standort im Herzen Zürichs. Dort will man finanzstarke Anleger – Eidgenossen wie internationale Investoren – abholen. Transaktionsziel: eine Milliarde Euro mehr in den nächsten fünf Jahren.

Vizekanzler Wolfgang Brandstetter auf Heimattour. In Echsenbach besuchte er den Produktionsstandort des Fertighausproduzenten.

Gewohnte Gewinner bei der Expo Real: Im Rahmen der bis heute laufenden Leitmesse für Immobilien und Investitionen in München sicherte sich die Buwog zum mittlerweile dritten Mal in Folge den REB-Preis in der Kategorie „Top 100 Residential Österreich“.

Maximilian Kneussl, bislang Managing Partner sowie größter privater Kapitalgeber der Vestwerk Property Partners, hat mit Ende September der Gesellschaft den Rücken gekehrt. Ab sofort will er mit seiner Unternehmensgruppe „CROWND Estates“ am Wiener Markt mitmischen.