CA Immo: Erfolg in in Prag

CA Immo gewinnt internationale Ankermieter für vier Prager Büroobjekte und ein Einkaufszentrum. Insgesamt konnten im Oktober 5.000 m² Bürofläche und knapp 2.000 m² Retailfläche neu vermietet werden.

Insgesamt konnten im Oktober 5.000 m² Bürofläche und knapp 2.000 m² Retailfläche neu vermietet werden. Die Vermietungsquote des tschechischen Portfolios wird sich aufgrund dieser Neuvermietungen von 83 auf 89 Prozent erhöhen.


Gleich mehrere großvolumige Neuvermietungen wurden im Oktober fixiert: Das Softwareunternehmen Jet Brains mietet 1.300 m² im Kavci Hory Office Park, der Finanzdienstleister WPB Group wird mehr als 1.700 m² im Class A-Bürogebäude Amazon Court anmieten. Auch das benachbarte Danube House bekommt mit dem IT-Unternehmen Good Data (1.500 m²) einen neuen Großmieter. Die ebenfalls in Prag befindliche Büroimmobilie Technopark ist dank erfolgreicher Neuvermietungen und Vertragsverlängerungen nun nahezu voll vermietet. Auch im Retailbereich wurden Mietverträge erfolgreich abgeschlossen: Im Shopping Center Sestka nahe dem Prager Flughafen werden sich eine große internationale Textilkette auf 1.500 m² sowie ein dm Drogeriemarkt auf 450 m² neu einmieten.


Die Mieterausbauten sind voll im Gange, die Flächen werden im Zeitraum zwischen Dezember 2012 und März 2013 von den neuen Mietern bezogen.

CA Immo in Tschechien
CA Immo verfügt in Tschechien über ein Immobilienportfolio mit einem Bilanzwert von rund 345 Mio. €, das ist ein Anteil von rund 7 % am gesamten Immobilienvermögen der Gruppe. 98 % des tschechischen Portfolios sind hochwertige Bestandsimmobilien mit einer vermietbaren Nutzfläche von rund 173.000 m², darunter fünf moderne Büroobjekte in Prag, zwei Hotels und ein Einkaufszentrum. Bewirtschaftet wird das tschechische Bestandsportfolio über die lokale Niederlassung CA Immo Management Czech Republic in Prag.

Über CA Immo

CA Immo wurde 1987 gegründet und entwickelt bzw. investiert in gewerbliche Immobilien (Schwerpunkt auf Büros) in Österreich, Deutschland und Osteuropa. Das gesamte Immobilienvermögen beläuft sich auf rund 5,3 Mrd. € (Stand: 30.6.2012). CA Immo notiert an der Wiener Börse und ist zum jetzigen Zeitpunkt mit rund 82 % im Streubesitz.

CA IMMO © CA IMMO

CA IMMO © CA IMMO


Autor:

Datum: 08.11.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Wie der börsennotierte Konzern diese Woche bekanntgab, wird Wienerberger 98,3 Prozent des Hintermauerziegelproduzenten Brikston Constuction Solutions SA übernommen. Die Transaktion bedarf noch der Genehmigung durch die Kartellbehörde.

Immobilienexpertin Elke Auer hat ihr Firmenbaby „ela Real Estate Consulting“ aufgesperrt. Anbieten will sie ein breites Bündel aus Beratung, Mediation, Asset- und Investment Management.

Trio ab sofort unter seiner Regie: Seit Anfang Oktober leitet Peter Giffinger die Saint-Gobain-Unternehmensgruppe bestehend aus Rigips, Isover und jetzt auch Weber Terranova in Österreich.

Neben den Häuslbauern, für die eine neue "New Living"-Typenreihe (Bild) entwickelt wurde, lockt jetzt wieder das B2B-Geschäft. Zudem will der Fertighausbauer auch auf dem Wachstum versprechenden deutschen Markt stärker Fuß fassen.

Servus und Grüezi: Hudej Zinshausmakler macht den Schritt über die Westgrenze und eröffnet einen Standort im Herzen Zürichs. Dort will man finanzstarke Anleger – Eidgenossen wie internationale Investoren – abholen. Transaktionsziel: eine Milliarde Euro mehr in den nächsten fünf Jahren.

Vizekanzler Wolfgang Brandstetter auf Heimattour. In Echsenbach besuchte er den Produktionsstandort des Fertighausproduzenten.

Gewohnte Gewinner bei der Expo Real: Im Rahmen der bis heute laufenden Leitmesse für Immobilien und Investitionen in München sicherte sich die Buwog zum mittlerweile dritten Mal in Folge den REB-Preis in der Kategorie „Top 100 Residential Österreich“.

Maximilian Kneussl, bislang Managing Partner sowie größter privater Kapitalgeber der Vestwerk Property Partners, hat mit Ende September der Gesellschaft den Rücken gekehrt. Ab sofort will er mit seiner Unternehmensgruppe „CROWND Estates“ am Wiener Markt mitmischen.