Ein Jahr Gratis-Insertion: wohnnet-Jackpot für Tirol

Unsere Facebook-Familie wächst. Demnächst wird die 10.000er-Marke geknackt: Zum Dank lud wohnnet alle Makler zum Gewinnspiel ein. Das große Los für ein Jahr Gratis-Immobilien-Insertion hat Gerhard Grünauer mit seiner Re/Max Residence Landeck und Imst gezogen.

Das Echo aus der Branche war enorm. Viele Maklerbüros wollten die Chance nutzen, ihre jeweiligen Objekte ein Jahr lang auf der Immobilienplattform zu inserieren – und zwar zum Nulltarif. Doch nur einer konnte sich schlussendlich freuen. Gewonnen hat via Zufallsgenerator das Re/Max-Team rund Gerhard Grünauer.

Re/max © Re/max

Sieger Gerhard Grünauer, Re/Max Residence Landeck und Imst.

Immo-Suche auf wohnnet.at: "Praktisch, übersichtlich, perfekt präsentiert"

„Die wohnnet-Seite ist praktisch, übersichtlich und schön gestaltet. Die Immobilien werden perfekt präsentiert und sind durch den Filter leicht zu finden“, so der Tiroler über den Online-Auftritt. „Dass ich gewonnen habe, ist einfach fantastisch. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“

wohnnet: I like

wohnnet gewinnt weiter an Reichweite und Relevanz. Auch und vor allem in den Sozialen Medien. Mittlerweile zählt das Immobilienportal, das sich als Liebling der Online-Immo-Community beim IMMMO-Award 2017 einen Spitzenplatz in der Kategorie „Klassisches Immobilienportal“ sichern konnte, zu den größten Facebook-Communities in den Bereichen Bauen, Wohnen und Immobilien in Österreich. Aktuell hält die Top-Immobilienplattform bei weit über 9.000 Fans – Tendenz stark steigend.


AutorIn:

Datum: 22.11.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Branchen News

Seit Anfang September 2016 ist „Immomarie” online. Die neue Internet-Verkaufsplattform für Immobilien ist die jüngste Tochter des Wiener Familienunternehmens 3SI Immogroup.

Der internationale Kreditversicherer Coface hat seine Bewertungen für zwölf Branchen, darunter die Baubranche, aktualisiert. Die Anfang 2016 erkennbare leichte Erholung am Bau hat sich bestätigt.

Die Konjunkturprognose für 2015 sieht düster aus. Vor allem die Baubranche ist von Auftragsrückgängen betroffen. Als Arbeitgeber ist das Bau- und Baunebengewerbe aber nach wie vor wichtiger denn je.

Die Austrian Cooperative Research hat die Gebäudetypen Niedrigenergiehaus, Sonnenhaus, Passivhaus und Plusenergiehaus hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit verglichen. Sieger gibt es keinen.

Lampenfieber und schlaflose Nächte vor öffentlichen Auftritten oder vor dem Mitarbeitergespräch? Genau durch diese Hölle schicken Wojciech Czaja und Bettina Wegleiter ihre Schäfchen - ein Workshop voller Emotion.

Facility Management trägt direkt zum Unternehmenserfolg bei, denn es unterstützt die Organisationsentwicklung bei der Umsetzung ihrer Projekte, waren sich Experten beim IFM-Kongress einig.