Konferenz Hotelimmobilie

Bereits zum 4. Mal findet vom 23.-24. Februar 2010 die einzige österreichische Fachkonferenz zum Thema „Hotelimmobilie“ im Courtyard Vienna Messe statt. Über den Hotelimmobilienmarkt der Zukunft informieren ausgewiesene Immobilienexperten.

Bei der vierten IIR- Fachkonferenz stehen diesmal die Ferienhotellerie im Alpenraum und in den „neuen Ostländern“, sowie die Städtehotellerie in Österreich, der Türkei, Russland, Ukraine und SEE im Fokus.

Namhafte Immobilienprofis aus Österreich, Deutschland und SEE geben Einblick in aktuelle Projekte, Finanzierungsmöglichkeiten und Top-Lagen für Hotelimmobilien. Vor dem Hintergrund einer Branche im Wandel, die in den vergangenen zwei Jahren erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurde, werden laufende Hotelneubauten und Hotelumbauten vorgestellt, die „krisenresistent“ scheinen.

Ob angesichts verschärfter Finanzierungsbedingungen die Rückbesinnung auf die österreichische Ferien- und Freizeithotellerie eine gute Alternative zur bisherigen Städtehotellerie bietet, welche Hotelkonzepte trotzdem boomen, wo Hotelbestände weiterhin ausgebaut werden und was ein Umdenken Richtung „energieeffizientes – grünes Hotel“ bewirken kann, demonstrieren unter anderem Michael Widmann und co. von pkf hotelexperts, der Vizepräsident der European Hotel Managers Association (EHMA) Peter Bierwirth, Franz Jurkowitsch von warimpex, Andreas Löcher von Deka Immobilien und Michaela Reitterer, die Eigentümerin des weltweit ersten „Null-Energie-Bilanz“ Hotels im innerstädtischen Bereich.

Erfahren Sie außerdem welche Finanzierungsalternativen möglich sind, warum die Ferien- und Freizeithotellerie auch für internationale Investoren und Ketten interessant wird, was in SEE/Osteuropa noch geht und weshalb mit dem buy-to-let Modell kalte Betten passé sind. Seien Sie up-to-date und live dabei beim einzigartigen österreichischen Event rund um die Hotelimmobilie.


Autor:

Datum: 27.01.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Otis stellte seine Strategie für die kommenden Jahre vor. Im Fokus: das Neukundengeschäft und weitere Service-Steigerungen, die mit der weitgehenden digitalen Aufrüstung einhergehen sollen. Für Architekten hat man ein neues Feature im Angebot.

Megadeal kommt ins Rollen: Deutschlands größter Wohnungskonzern Vonovia hat mit der österreichischen Buwog eine Grundsatzvereinbarung über einen Zusammenschluss unterzeichnet. Geboten werden für den heimischen Player mehr als fünf Milliarden Euro.

Der Innviertler Heizkesselhersteller Hargassner erweitert seine Firmenzentrale. Auf rund 6.000 Quadratmetern entstehen neben Büros ein neues Trainings- sowie ein Kundenzentrum. Investiert werden rund zehn Millionen Euro.

Es ist beschlossene Sache: Wie heute bekannt wurde, verkauft die Immofinanz ihr Moskau-Portfolio an die Fort Group. Diese stellt für die darin enthaltenen Einzelhandelsimmobilien 901 Millionen Euro bereit. Der Vertrag, ein Share Deal, ist bereits unterzeichnet.

Der Wärmedämmstoffproduzent hat diese Woche in seinem bereits dritten rumänischen EPS-Werk die Produktion hochgefahren. Markttechnisch soll damit der Westen des Landes erschlossen werden. Premiere: Erstmalig wurde ein bestehender Standort übernommen und adaptiert.

Eine starke internationale Nachfrage nach Bohrern und Fräsern der Salzburger Alpen-Maykestag bescherte dem Unternehmen im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 20187/2018 ein Umsatzplus von 13 Prozent.