Internorm engagiert neue Marketingleiterin

Karin Padinger, die mehr als zehn Jahre als Marketing- und Kommunikationsleiterin in Deutschland tätig war, betreut nun den Fensterhersteller. Die 43-jährige hat auch in der Werbebranche Referenzen gesammelt und folgt Barbara Jungwirth.

Karin Padinger (43) ist neue Marketingleiterin bei der Fenstermarke Internorm International GmbH. Vor ihrem Wechsel zu Internorm mit Hauptsitz in Oberösterreich im Januar 2013, hat sie 13 Jahre den Bereich Marketing und Kommunikation der Miele & Cie. KG Vertriebsgesellschaft Deutschland, im Headquarter in Gütersloh, geleitet.

Weitere Referenzen sammelte Padinger zuvor in der Werbebranche, wo sie in verschiedenen Werbeagenturen und in der Filmproduktionsbranche tätig war. Ihre Ausbildung absolvierte die neue Internorm-Marketingleiterin bei Mercedes-Benz. Außerdem sammelte sie während ihrer Tätigkeit bei BMW Vertriebserfahrungen. Padinger folgt in ihrer Funktion bei Internorm Barbara Jungwirth, die das Unternehmen nach knapp 22 Jahren auf eigenen Wunsch verlässt.


Autor:

Datum: 04.02.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Gerhard Schuller (Bildmitte) bekommt Verstärkung. Für die geplante Marktoffensive sind Ewald Zadrazil (rechts im Bild) und Thomas Scheriau in die Geschäftsführung berufen worden.

Seit Jahresbeginn 2018 fungiert Bernhard Hartlieb als Geschäftsführers der KSB Österreich GmbH. Er löst damit Alexander Wurzbacher ab, der neue Aufgaben im auf Pumpen und Armaturen spezialisierten Konzern übernimmt.

Die Semper Constantia Immo Invest hat mit Beginn 2018 die Geschäftsführung erweitert und neu gruppiert. Als Gründe werden die positive Geschäftsentwicklung sowie die Ausweitung der Produktpalette angeführt.

Der Aufsichtsrat der Warimpex Finanz- und Beteiligungs Aktiengesellschaft hat Daniel Folian einstimmig zum neuen Finanzvorstand bestellt. Mit Jahresbeginn 2018 tritt er die Nachfolge von Georg Folian an, der aus dem Vorstand ausscheidet.

Die Immobilienfachfrau wechselt in eine neue Rolle. Nach einigen Jahren in der Leitung eines großen Immobilienunternehmens ist sie mit viel Frauenpower und dem „Denich Real Immobilienservice“ am Start.