Logistikzentren Polen

Logistikflächenvermieter Panattoni eroberte 2008 35 Prozent des polnischen Marktes und konnte einige große Firmen für seine Industrie- und Lagerhallenareale in Polen unter Vertrag nehmen. Insgesamt konnten eine halbe Million Quadratmeter vermietet werden.

Panattoni Europe, einer der größten europäischen Entwickler im Bereich von Industrie- und Lagerarealen, konnte 2008 in Polen mehr als eine halbe Million Quadratmeter an Lagerraum- und Büroflächen vermieten. Das vierte Quartal 2008 war überhaupt das erfolgreichste Jahr für den Developer, in dem er in Polen – wie Cushman & Wakefield angibt – bereits einen 35prozentrigen Marktanteil verzeichnen konnte.

Im Laufe des Jahres 2008 konnte Panattoni exakt 510.552 Quadratmeter in seinen in Polen errichteten Logistikzentren vermieten – und konnte im Laufe des Jahres auch einige der größten Deals überhaupt in diesem Bereich abschließen. Der französische Handelsriese Leroy Merlin zum Beispiel unterzeichnete einen Vertrag über die Miete von 56.000 Quadratmeter in Panattonis Stryków-Komplex – fast genau in der Mitte Polens gelegen –, die Firma Recticel, die Dämmsysteme und -stoffe produziert, mietete 20.000 Quadratmeter im Panattoni Park Łódz Süd und der Logistikbetreiber Ceva Logistics sicherte sich 17.500 Quadratmeter im Panattoni Park Pruszków westlich von Warschau.

Weitere wichtige Kunden
Panattoni Europe konnte sich, laut Cushman & Wakefield aber auch weitere wichtige Kunden für ihre Logistikzentren in Polen sichern: Sauer Danfoos, Produzent mobiler Hydrauliksysteme, wird in Kürze eine neue Fertigungshalle im Panattoni Park Wrocław I beziehen, Cocoa Cola ein neues Abfüllzentrum im Panattoni Park Myslowice bei Kattowitz errichten, der französische Glasproduzentenriese Saint-Globan Sekurit HanGlas in das neue Panattoni-Zentrum Czeladz, ebenfalls in der Nähe von Kattowitz gelegen,umziehen.

Die Nachfrage nach Lager- und Produktionsflächen kommt in erster Linie von Handelsfirmen, Produzenten und Logistikbetreibern, für die in erster Linie Lagen in Zentralpolen um die Städte Łódz und Stryków interessant sind, wo Panattoni auch fast ein Drittel seiner Vermietungen erzielte, populär ist weiters der Großraum Warschau, wo Panattoni mehr als 100.000 Quadratmeter realisieren konnte, dicht gefolgt von den Städten Wroclaw und Poznán mit je ca. 80.000 Quadratmetern und der oberschlesischen Region um Kattowitz mit 75.000 Quadratmetern.
Quelle: The Warsaw Voice


Autor:

Datum: 12.08.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Es ist beschlossene Sache: Wie heute bekannt wurde, verkauft die Immofinanz ihr Moskau-Portfolio an die Fort Group. Diese stellt für die darin enthaltenen Einzelhandelsimmobilien 901 Millionen Euro bereit. Der Vertrag, ein Share Deal, ist bereits unterzeichnet.

Der Wärmedämmstoffproduzent hat diese Woche in seinem bereits dritten rumänischen EPS-Werk die Produktion hochgefahren. Markttechnisch soll damit der Westen des Landes erschlossen werden. Premiere: Erstmalig wurde ein bestehender Standort übernommen und adaptiert.

Eine starke internationale Nachfrage nach Bohrern und Fräsern der Salzburger Alpen-Maykestag bescherte dem Unternehmen im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 20187/2018 ein Umsatzplus von 13 Prozent.

Wie der börsennotierte Konzern diese Woche bekanntgab, wird Wienerberger 98,3 Prozent des Hintermauerziegelproduzenten Brikston Constuction Solutions SA übernommen. Die Transaktion bedarf noch der Genehmigung durch die Kartellbehörde.

Immobilienexpertin Elke Auer hat ihr Firmenbaby „ela Real Estate Consulting“ aufgesperrt. Anbieten will sie ein breites Bündel aus Beratung, Mediation, Asset- und Investment Management.

Trio ab sofort unter seiner Regie: Seit Anfang Oktober leitet Peter Giffinger die Saint-Gobain-Unternehmensgruppe bestehend aus Rigips, Isover und jetzt auch Weber Terranova in Österreich.

Neben den Häuslbauern, für die eine neue "New Living"-Typenreihe (Bild) entwickelt wurde, lockt jetzt wieder das B2B-Geschäft. Zudem will der Fertighausbauer auch auf dem Wachstum versprechenden deutschen Markt stärker Fuß fassen.

Servus und Grüezi: Hudej Zinshausmakler macht den Schritt über die Westgrenze und eröffnet einen Standort im Herzen Zürichs. Dort will man finanzstarke Anleger – Eidgenossen wie internationale Investoren – abholen. Transaktionsziel: eine Milliarde Euro mehr in den nächsten fünf Jahren.