Haselsteiner nimmt den Hut

Hans Peter Haselsteiner legt seine Funktion als Strabag-CEO zurück. Sein Nachfolger soll das bisherige Vorstandsmitglied Thomas Birtel werden. Der Vorstand wird außerdem von sechs auf fünf Personen verkleinert.

Hans Peter Haselsteiner gibt seine Absicht bekannt, seine Funktion als CEO der Strabag SE zurückzulegen - voraussichtlich im Juni 2014. Als seinen designierten Nachfolger wird der 68-jährige Haselsteiner dem Aufsichtsrat das bisherige Vorstandsmitglied Thomas Birtel vorschlagen, was vom gesamten Vorstand begrüßt und unterstützt wird, heißt es aus dem Unternehmen.

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Fritz Oberlerchner, legt per 30.6.2012 sein Vorstandsmandat zurück und wird die Task Force "Strabag 2013ff" führen, die die Möglichkeiten zur künftigen organisatorischen und strategischen Aufstellung des Strabag Konzerns evaluiert. Sein Sitz im Vorstand wird nicht nachbesetzt. Der Strabag SE Vorstand wird daher von sechs auf fünf Personen verkleinert.

Hans Peter Haselsteiner, hat in der heutigen Aufsichtsratssitzung den Vorschlag unterbreitet, mit Ablauf der Hauptversammlung 2013 aus dem Vorstand der STRABAG SE auszuscheiden. Für den Austritt geplant war eigentlich 2014. Künftig möchte er als Generalbevollmächtigter den Vorstand in den Bereichen Internationalisierung und strategische Ausrichtung des Konzerns unterstützen. Nach Diskussion ist der Aufsichtsrat diesem Vorschlag gefolgt und hat den von Hans Peter Haselsteiner mit Ablauf der Hauptversammlung am 14.6.2013 erklärten Rücktritt angenommen.

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Thomas Birtel, wurde in der Aufsichtsratssitzung zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt.


AutorIn:

Datum: 29.04.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Mit Michael Toms wächst die Abteilung Projektentwicklung der NOE Immobilien Development AG. Der neue im Team wird laut Unternehmensaussendung für Projekte in St. Pölten und Korneuburg verantwortlich sein.

Karriere mit Lehre: Hartl Haus setzt auf qualifizierten Nachwuchs und freut sich umso mehr über einen ausgezeichneten Top-Mann aus den eigenen Reihen. Julian Homolka legte mit Auszeichnung die Lehrabschlussprüfung ab und holte den dritten Platz beim Lehrlingswettbewerb in der Kategorie Tischlereitechnik.

Jürgen Fenk wird zusätzlicher Geschäftsführer der Signa-Holding. Mit 1. Oktober 2017 rückt er in das Group Executive Board des Immobilienkonzerns auf. Im Konzern wird er unter anderem für den Aufbau des Technologiebereichs – Stichwort Proptech – verantwortlich zeichnen.

Mit dem spitz formulierten Arbeitstitel „Lego für Erwachsene – Modulbau: Die Lösung für die Zukunft“ startete die Blaue Lagune mit ihrer Dialogreihe in einen heißen Herbst – denn nicht minder zugespitzt verlief die Debatte. Ein bunt besetztes Podium tauschte sich leidenschaftlich über Begrifflichkeiten aus und war beim Pro und Contra mitunter sehr gegensätzlicher Meinung. Hausherr Erich Benischek, Initiator der Informationsreihe, bilanzierte am Ende des Abends: „Es zeigt sich, dass sich die Debatte an Definitionen aufhängt. Wir als Blaue Lagune sind gefordert, Aufklärungsarbeit zu leisten.“

Eugen Otto, Inhaber der Otto Immobilien GmbH, wurde mit dem Silbernen Ehrenzeichen des Landes Wien ausgezeichnet.

Der Neue im Führungsquartett: Günter Populorum ist der frisch gekürte CFO bei Invester United Benefits und ergänzt ab sofort das Führungsteam rund um die beiden Gründer Franz Kollitsch und Erwin Krause sowie den operativen Geschäftsleiter Michael Klement.