Bauevents

Auch heuer lud Sanitär- und Heizungsgroßhändler Holter im Vorfeld der Energiesparmesse Wels zum Partnerevent. Rund 400 Installateure blickten im Zentrallager und in der Bäderausstellung hinter die Kulissen. Weitere News gab es die Tage darauf am Messeparkett.

Die Energiesparmesse Wels hat ihre Tore geschlossen. Zeit, um ein Resümee zu ziehen. Was aufgefallen ist: Die Fachtage wuchsen sich zum wahren B2B-Renner aus, das Kundeninteresse blieb, so die vorherrschender Meinung an den Messeständen, ungebrochen.

Messen

Vier Messetage, neun Themenwelten, 480 Aussteller aus nah und fern, Talk- und Inforunden: Die 40. Ausgabe der „Bauen+Wohnen Salzburg“ bot den Besuchern die ganz große Info-Schau. Was die Aussteller berichten? wohnnet Business hat sich umgehört.

Die Frauenthal Handel Gruppe hat Ende Jänner mit der Expo 2018 der SHK-Industrie am Campus 21 den Präsentationsteppich ausgerollt. Die Veranstalter sprechen angesichts von 80 Ausstellern und 3.000 Besuchern von einem Erfolg, eine Fortsetzung scheint gesichert.

Vier Tage im Zeichen von Bauen, Sanieren und Finanzieren: Experten-Foren, ein "erbauliches" Bühnenprogramm und rund 450 Aussteller lockten die Massen in die Messe Wien. An den Ständen herrschte durchwegs Optimismus.

Veranstaltungen

Volles Informationsprogramm zur Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft am 22. März 2018 im Hilton Plaza Vienna: Die Digitalize Bau+Immo 2.0 will Fachwissen zu aktuellen Technologien liefern.

Der kommende ImmoDienstag widmet sich zwei druckfrischen Studien zu "Holz and the city". Wie sich der nachhaltige Baustoff und urbane Wohnprojekte heute miteinander vertragen, wird am 13. Februar unter anderem von Architektin Regina Lettner (Bild) analysiert.

Wohnraum werde immer teurer, so die warnenden, immer lauter werdenden Stimmen: Auch in Österreich und der Schweiz steigen die Preise. Positionen zum leistbaren Wohnen aus Österreich und der Schweiz werden jetzt drei Tage lang an der TU Wien diskutiert.

Bilder

Kongress-Talk: Stehen Bauwirtschaft und Architekturszene noch immer angewurzelt auf der analogen Bremse und damit wie das metaphorische Reh vorm Auto? Oder ist die Angststarre vielleicht doch schon einer digitalen Aufbruchsstimmung gewichen?

Das Real Estate Innovation Networks (REIN) hat vor kurzem in München 25 von insgesamt 700 digital ausgerichtete Start-ups aus allen Herren Ländern für die Teilnahme an der Expo Real – heuer vom 4. bis 6. Oktober 2017 – ausgewählt. Welche Digi-Newcomer aus Österreich beim Branchen-Event dabei sein werden, entscheidet sich am 12. September in Wien: Im Rahmen der Start-up-Initiative Digital Building Solutions (DBS) gehen 15 Teilnehmer an den Start.

Unter dem Motto „Moving Forward - Shaping the Future“ diskutierten Opinion Leader, Influencer, Marketing- und Zukunftsexperten im Le Méridien Vienna Herausforderungen, Beschleuniger und Bremsfaktoren der digitalen Ära.