Die hocheffiziente Luft-Wärmepumpe Belaria® compact IR

Die hocheffiziente Luft-Wärmepumpe Hoval Belaria® compact IR gewinnt erste Fans. Die Neuentwicklung aus dem Hause Hoval hat in den Tests für das Zertifikat der European Heat Pump Association (EHPA) sensationell gute Werte erzielt.

 

Seit Juli 2013 ist die kompakte Luft-Wärmepumpe mit integriertem Pufferspeicher am Österreichischen Markt erhältlich und begeistert bereits ihre ersten Besitzer. Familie Bertsch aus Frastanz in Vorarlberg hat vor kurzem ihre alte Ölheizung und die Brauchwasser-Wärmepumpe gegen die neue Hoval Luft-Wärmepumpe Belaria® compact IR mit integriertem Pufferspeicher in Monoblock-Bauweise getauscht.

Überzeugt haben vor allem die exzellenten Testergebnisse, welche die Belaria® compact IR bei der Zulassungsprüfung im Prüfzentrum in Buchs erreicht hat. Die Neuentwicklung aus dem Hause Hoval hat in den Tests für das Zertifikat der European Heat Pump Association (EHPA) sensationell gute Werte erzielt. Bei einer Aussentemperatur von 2° C und einer Vorlauftemperatur von 35° C bringt sie es auf einen Coefficient of Performance (COP) von 4,23. „Mein Sohn arbeitet im Prüfzentrum in Buchs und wurde aufgrund der exzellenten Werte auf die kompakte Luft/Wasser-Wärmepumpe von Hoval aufmerksam“, erklärt Josef Bertsch. „Alleine aus diesem Grund kam für unsere Heizungssanierung keine andere Wärmepumpe in Frage.“

Exzellente innere Werte

Die Belaria® compact IR hat einen speziellen Verdampfer, einen Ventilator der neusten Generation und ein elektronisches Expansionsventil. Der Kältekreislauf arbeitet mit dem neuen Kältemittel R 410 A. Dank des ebenfalls neuen Wärmepumpen-Automaten, dem eigentlichen Hirn der Anlage, harmonieren die einzelnen Komponenten bestens. Stichwort Energieeffizienz: Um das Takten zu reduzieren, aber auch um zu garantieren, dass die für den Abtauprozess notwendige Energie stets vorhanden ist, hat die Belaria® compact IR einen integrierten Energie-Pufferspeicher. Dazu wurde sparend ein Doppelboden konzipiert, der zugleich die Schallemissionen tief hält. Die neuste, geräuscharme Ventilator-Generation steckt in der Belaria® compact IR, nämlich ein speziell leiser Radialventilator. Der Wärmepumpen-Automat steuert ihn so, dass die Schallemissionen ohnehin relativ gering sind. Dank dieser inneren Werte gehört die Belaria® compact IR zu den effizientesten Wärmepumpen, die es derzeit am heimischen Heizungsmarkt gibt.

Die kompakte Wärmepumpe überzeugt nicht nur mit ihrer Leistungsfähigkeit und der hohen Energieeffizienz, sie beansprucht auch nicht viel Platz. Das beweist die Belaria® compact IR eindrücklich: Sie braucht gerade einmal einen Quadratmeter Platz, das vereinfacht auch den Einbau. Zudem ist sie flexibel: Der Heizvorlauf und -rücklauf sowie der Schlauch für den Kondensat-Ablauf können rechts oder links sein. Den im Zuge der Heizungssanierung gewonnen Platz nutzt Familie Bertsch jetzt für ihren Hobbyraum. Familie Bertsch ist von der neuen Wärmepumpe aus dem Hause Hoval so überzeugt, dass sie die Hoval Wärmepumpen voller Begeisterung an Familie, Freunde und Bekannte weiterempfiehlt.

Qualität durch Vorsprung

Dank ausgezeichneter Qualität, jahrelanger Erfahrung und einem Österreichweit flächendeckenden Kundendienst sind die Wärmepumpen vom Heizungsspezialisten Hoval mit internationalen Gütesiegel EHPA ausgezeichnet. Darüber hinaus haben alle Hoval Kundendiensttechniker die an Wärmepumpen arbeiten, die Ausbildung zum Kältetechniker absolviert und sind somit ebenso zertifiziert, wie das Unternehmen Hoval selbst.

Nähere Informationen zu den Hoval Wärmepumpen finden Sie unter www.hoval.at.


Autor:

Datum: 10.09.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Wärmepumpe

Die Wärmepumpe ist eine technisch ausgereifte, höchst effiziente und vergleichsweise kostengünstige Technologie. Im Schnitt liefert die Wärmepumpe für eine Kilowattstunde elektrischer Energie vier Kilowattstunden Wärme für das Heizsystem.

Da die Entscheidung über die Beheizungsart sehr früh erfolgt, sind gegebenenfalls bereits Kontakte mit dem Fernwärmeunternehmen erfolgt. Es liegen dem Planer bereits Informationen über die Anschlussdurchführung, Rohrdimension, usw. vor.

Luftwärmepumpen können auch im Inneren des Gebäudes aufgestellt werden, was sie besonders für kleine Grundstücke interessant macht. Hier die Details.