CBRE will Nachhaltigkeit forcieren

Rebecca Pearce wird Head of Sustainability bei CBRE und für den gesamten EMEA-Raum verantwortlich sein. Mit der neu geschaffenen Position will das Unternehmen das Thema Nachhaltigkeit im Immobilienbereich stärken.

Um die Themen Nachhaltigkeit und Umwelt im Immobilienbereich zu stärken, hat CBRE eine neue Position des Head of Sustainability für die Region EMEA (Europe, Middle East und Africa) geschaffen. Besetzt wurde die Stelle mit Rebecca Pearce, die CBRE bereits in Australien als erstes Kohlenstoff-neutrales Immobilienunternehmen etabliert hat, und dort mit dem „Baulderstone Award for Contribution to Sustainability“ ausgezeichnet wurde.


Pearce wird auch die "Corporate & Social Responsibility"-Programme von CBRE in Europa verantworten. Darüber hinaus beschäftigt sich Pearce in Zukunft mit nachhaltigen Immobilien- und Portfolio Projekten für die Kunden von des Unternehmens in ganz Europa – unter Berücksichtigung der unterschiedlichen gesetzlichen Rahmenbedingungen und Trends.


In ihrem Büro in London wird Pearce einiges zu tun haben, verfügt CBRE nach eigenen Aussagen über "eine breite Palette von Nachhaltigkeitsinitiativen". Erst vor kurzem gab das Unternehmen bekannt, im Rahmen der „Real Green Research Challenge“ rund eine Million Dollar für führende Nachhaltigkeitsforschung sowie Innovationsprojekte im Immobilienbereich zur Verfügung stellen zu wollen.


Autor:

Datum: 08.07.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

In genau einer Woche, am 22. September 2016, ist es so weit: Dann wird zum zehnten Mal der Cäsar vergeben. Die Finalisten für den Immobilienaward in den Kategorien Bauträger, Makler, Immobilienverwalter, Immobiliendienstleister, Small Diamond, Immobilien-Manager, Cäsar International und Lebenswerk stehen bereits fest. In einer Galanacht im Metro Kinokulturhaus mit rund 160 Entscheidern der Immobilienbranche werden die Sieger feierlich gekürt.

Sechs Jahre nach ihrem Einstieg beim Dachfensterhersteller Velux Österreich ist die gebürtige Niederösterreicherin Claudia Eder zur Marketingleiterin avanciert. Die Werbespezialistin übernimmt damit die gesamte Verantwortung für alle Marketing- und Kommunikationsaktivitäten des Unternehmens.

Das internationale Schalungsunternehmen Doka holte per 1.7.2016 Jens Günther, einen erfahrenen diplomierten Bauingenieur an Bord. Mit Beginn 2017 wird Jens Günther dann den Vorsitz der Geschäftsführung von Jürgen Obiegli übernehmen.

Georg Kapsch wurde diesen Monat durch seine Wiederwahl bis 2020 als Präsident der Industriellenvereinigung bestätigt. Wohnnet gratuliert herzlich - und kürt den Industrie-Chef zum wohnnet Business-Kopf der Woche.

Für ihre Vertriebsleitung holen die Wopfinger Baustoffexperten Josef Ernst aus Deutschland zurück nach Österreich. Zuletzt war er Vertriebsleiter für den Bereich Wärmedämmverbundsysteme bei Hilti Deutschland.