Klaus Reisinger Geschäftsführer von COFELY

Die COFELY Gebäudetechnik GmbH erweitert ihr Führungsteam mit Klaus Reisinger, der ab Jänner 2016 die Geschäftsführung antritt. Sein Vorgänger Adolf Lauber bleibt Vorstand der COFELY Holding. Nicht zuletzt die gute Auftragslage des Unternehmens - es zeichnet zum Beispiel für die Gebäudetechnik der Wirtschaftsuniversität Wien und des ersten "Passiv-Büroturm" der Raiffeisen-Gruppe verantwortlich - führt zur Erweiterung des Teams.

Adolf Lauber: "Die COFELY Gebäudetechnik ist in den letzten zehn Jahren trotz eines schwierigen Marktumfeldes deutlich gewachsen. Wir haben in dieser Zeit unseren Umsatz um 78 Prozent auf 123 Millionen Euro, den der COFELY Holding um 117 Prozent auf 204 Millionen Euro erhöht. Nun ist es an der Zeit, unser Führungsteam zu erweitern. Mit Klaus Reisinger kommt ein Fachmann zu uns, der in der Branche bestens bekannt ist und uns mit seiner Expertise in den Bereichen Energieeffizienz, neue Technologien und Nachhaltigkeit ideal ergänzt."

Richtige Antworten finden

Reisinger war seit 1997 bei der Firma ALLPLAN tätig, seit 2003 als Geschäftsführer und hat internationale Projekte im Auftrag der Weltbank oder der EBRD bearbeitet. "Eine meiner wichtigsten Aufgaben bei COFELY wird es sein, die richtigen technologischen Antworten auf die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen, wie das Energieeffizienzgesetz, und die neuen Herausforderungen von Smart Buildings zu finden", sagt er.

COFELY Gebäudetechnik ist unter dem Dach der COFELY Holding und der GDF SUEZ-Gruppe in Österreich und in den CEE-Staaten tätig. Die COFELY Holding beschäftigt mehr als 1000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2014 einen Umsatz von 204 Millionen Euro.


AutorIn:

Datum: 11.06.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Sechs Jahre nach ihrem Einstieg beim Dachfensterhersteller Velux Österreich ist die gebürtige Niederösterreicherin Claudia Eder zur Marketingleiterin avanciert. Die Werbespezialistin übernimmt damit die gesamte Verantwortung für alle Marketing- und Kommunikationsaktivitäten des Unternehmens.

Das internationale Schalungsunternehmen Doka holte per 1.7.2016 Jens Günther, einen erfahrenen diplomierten Bauingenieur an Bord. Mit Beginn 2017 wird Jens Günther dann den Vorsitz der Geschäftsführung von Jürgen Obiegli übernehmen.

Georg Kapsch wurde diesen Monat durch seine Wiederwahl bis 2020 als Präsident der Industriellenvereinigung bestätigt. Wohnnet gratuliert herzlich - und kürt den Industrie-Chef zum wohnnet Business-Kopf der Woche.

Für ihre Vertriebsleitung holen die Wopfinger Baustoffexperten Josef Ernst aus Deutschland zurück nach Österreich. Zuletzt war er Vertriebsleiter für den Bereich Wärmedämmverbundsysteme bei Hilti Deutschland.

Neues Team an der Spitze des immQu: Mag. Alexander Bosak ist neuer Vorstandsvorsitzender, Dr. Eugen Otto sein Stellvertreter. DI Teufelsdorfer hat den Vorsitz zurückgelegt.