Österreichs Wohnbau: Quo Vadis?

Im immonet.at-Interview lässt Experte Wolfgang Amann keine Fragen über den heimischen Wohnbau offen: Ein Gespräch über Deckungslücken, rückläufige Förderausgaben, offene Fragen bei Österreichs Wohnbaumodell und die größten Mankos in Recht und Politik.

Wohnen ist Grundbedürfnis, als Wohnkultur Ausdruck einer ganzen Gesellschaft, in Form der Immobilie ein ökonomischer Faktor. Doch wo steht der heimische Wohnbau? Ist der "österreichische Weg der Wohnbaupolitik" noch zeitgemäß? Wo hakt es, worum beneidet man uns? Und wie lassen sich wirtschaftliche Interessen, soziale Gerechtigkeit und umweltrelevante Ziele unter einen Hut bringen?



Wolfgang Amann, heimischer Experte in Wohnbau-Belangen und Geschäftsführer des Institutes für Immobilien, Wohnen und Bauen stand immonet.at in einem ausführlichen Interview Rede und Antwort.

Amann ist österreichischer Experte und Forscher im Bereich Wohnbau, Bau- und Wohnrecht sowie Wohnbaupolitik, Sachverständiger, parlamentarischer Berater in wohnwirtschaftlichen Fragen, Autor zahlreicher Studien und Publikationen sowie Träger des Silbernen Verdienstzeichens der Republik Österreich.

Sein Institut für Immobilien, Bauen und Wohnen IIBW ist eine Forschungs- und Implementierungsplattform für alle Belange von Immobilie, Bauen, Wohnen und Nachhaltigkeit für Österreich, die EU, die CEE- und CIS-Länder.




Autor:

Datum: 06.09.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Sechs Jahre nach ihrem Einstieg beim Dachfensterhersteller Velux Österreich ist die gebürtige Niederösterreicherin Claudia Eder zur Marketingleiterin avanciert. Die Werbespezialistin übernimmt damit die gesamte Verantwortung für alle Marketing- und Kommunikationsaktivitäten des Unternehmens.

Das internationale Schalungsunternehmen Doka holte per 1.7.2016 Jens Günther, einen erfahrenen diplomierten Bauingenieur an Bord. Mit Beginn 2017 wird Jens Günther dann den Vorsitz der Geschäftsführung von Jürgen Obiegli übernehmen.

Georg Kapsch wurde diesen Monat durch seine Wiederwahl bis 2020 als Präsident der Industriellenvereinigung bestätigt. Wohnnet gratuliert herzlich - und kürt den Industrie-Chef zum wohnnet Business-Kopf der Woche.

Für ihre Vertriebsleitung holen die Wopfinger Baustoffexperten Josef Ernst aus Deutschland zurück nach Österreich. Zuletzt war er Vertriebsleiter für den Bereich Wärmedämmverbundsysteme bei Hilti Deutschland.

Neues Team an der Spitze des immQu: Mag. Alexander Bosak ist neuer Vorstandsvorsitzender, Dr. Eugen Otto sein Stellvertreter. DI Teufelsdorfer hat den Vorsitz zurückgelegt.