Pendl neu im Vorstand des EFAP

Georg Pendl, Präsident der österreichischen Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (bAIK), wurde mit großer Mehrheit in den Vorstand des Europäischen Forums für Architekturpolitik (EFAP) gewählt.

Georg Pendl, Präsident der österreichischen Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (bAIK), wurde mit großer Mehrheit in den Vorstand des Europäischen Forums für Architekturpolitik (EFAP) gewählt.


"Effektives Arbeiten möglich"

Pendl gründete 2004 sein Architekturbüro pendlarchitects, seit 2006 ist er Präsident der bAIK. „Die gute Zusammenarbeit von zuständigen Behörden, Berufsvertretungen und Kulturvermittlern macht ein effektives Arbeiten mit konkreten Ergebnissen für die europäische Architekturpolitik möglich“, sagt Pendl über das EFAP.


Über das EFAP

Die EFAP Mitglieder treffen sich in der Regel zweimal jährlich im Staat des amtierenden EU Ratsvorsitzenden, um sich über aktuelle europäische Initiativen und Gesetzesvorhaben auszutauschen, die mit der Qualität der gebauten Umwelt in Zusammenhang stehen. Die Organisation formuliert konkrete Empfehlungen und Forderungen an die zuständigen Europäischen Institutionen sowie an die zuständigen Ministerien der EU-Mitgliedsstaaten.


Autor:

Datum: 23.01.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

In genau einer Woche, am 22. September 2016, ist es so weit: Dann wird zum zehnten Mal der Cäsar vergeben. Die Finalisten für den Immobilienaward in den Kategorien Bauträger, Makler, Immobilienverwalter, Immobiliendienstleister, Small Diamond, Immobilien-Manager, Cäsar International und Lebenswerk stehen bereits fest. In einer Galanacht im Metro Kinokulturhaus mit rund 160 Entscheidern der Immobilienbranche werden die Sieger feierlich gekürt.

Sechs Jahre nach ihrem Einstieg beim Dachfensterhersteller Velux Österreich ist die gebürtige Niederösterreicherin Claudia Eder zur Marketingleiterin avanciert. Die Werbespezialistin übernimmt damit die gesamte Verantwortung für alle Marketing- und Kommunikationsaktivitäten des Unternehmens.

Das internationale Schalungsunternehmen Doka holte per 1.7.2016 Jens Günther, einen erfahrenen diplomierten Bauingenieur an Bord. Mit Beginn 2017 wird Jens Günther dann den Vorsitz der Geschäftsführung von Jürgen Obiegli übernehmen.

Georg Kapsch wurde diesen Monat durch seine Wiederwahl bis 2020 als Präsident der Industriellenvereinigung bestätigt. Wohnnet gratuliert herzlich - und kürt den Industrie-Chef zum wohnnet Business-Kopf der Woche.

Für ihre Vertriebsleitung holen die Wopfinger Baustoffexperten Josef Ernst aus Deutschland zurück nach Österreich. Zuletzt war er Vertriebsleiter für den Bereich Wärmedämmverbundsysteme bei Hilti Deutschland.