Resag mit neuer Führung

Die Resag Immobilienmakler GmbH hat eine neue Geschäftsführung: Stefan Linder und Georg Aichelburg-Rumerskirch teilen sich künftig die Chefetage. Verstärkt will man sich hochwertigen Anlageobjekten widmen.

Die Resag Immobilienmakler GmbH wechselt ihre Geschäftsführung: Stefan Linder und Georg Aichelburg-Rumerskirch werden künftig die Geschicke eines der größten heimischen Maklerunternehmens lenken. Michael Seiller-Tarbuk, bisheriger Chef, stellt sich, so die offizielle Stellungnahme, "nach erfolgreicher Aufbauarbeit neuen beruflichen Herausforderungen". Laut eigenem Statement will Seiller-Tarbuk der Branche aber erhalten bleiben.

Die neue Geschäftsführung soll sowohl die Zinshaus- und Wohnimmobilien-Kernkompetenz als auch die Bereiche Büro- und Gewerbeimmobilien weiter verstärken. Eine neue Herausforderung wird der Ausbau des Neugeschäftes und die Erweiterung um den Vertrieb von hochwertigen Anlageimmobilien. Das bisherige vermittelte Investitionsvolumen bei Zinshäusern und Wohnimmobilien soll so von rund 300 Mio. Euro pro Jahr gesteigert werden.

Eigentümer-Vertreter Helmut Hardt streut seinem neuen Führungsduo Rosen: „Mit Georg Aichelburg-Rumerskirch und Stefan Linder übernehmen erfahrene Immobilienprofis die Geschäftsführung von Resag Makler. Linder hat im letzten Jahr den Bereich Gewerbeimmobilien erfolgreich ausgebaut und sich sowohl bei der Beratung von Großkunden als auch bei der Führung des Teams bestens bewährt. Aichelburg-Rumerskirch leitet seit drei Jahren erfolgreich die Immobiliensparte der Wiener Privatbank und wird seine Expertise nun auch in die Resag-Geschäftsführung einbringen. Das neue Team wird die erfolgreiche Arbeit von Michael Seiller-Tarbuk, dem ich für seinen großen Einsatz herzlich danke, weiterführen und ausbauen.″


Stefan Linder (32) ist seit über sieben Jahren in leitender Funktion im Maklerbereich aktiv und konnte Erfolge bei der Erhöhung des vermittelten Volumens verzeichnen. Vor seinem Wechsel zu Resag Makler war Linder viele Jahre bei EHL Immobilien tätig, unter anderem als Direktor des CEE- und SEE-Geschäfts.


Der Jurist Georg Aichelburg-Rumerskirch (57) ist seit über 20 Jahren in leitenden Positionen im Bank- und Immobiliensektor tätig und verfügt über Know-how bei der Akquisition, Entwicklung und Umsetzung von Immobilienprojekten sowie im Immobilienrecht. Aichelburg-Rumerskirch leitet seit 2009 das Kerngeschäftsfeld Immobilien Produkte & Dienstleistungen der Wiener Privatbank und wird diese Funktion auch weiterhin ausüben. Davor war er Geschäftsführer der Raiffeisen Vorsorgewohnungserrichtungs GmbH.


Autor:

Datum: 18.04.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Im September 2017 rückt mit Thomas Maderbacher ein ausgewiesener Techniker in die Geschäftsführung der in der Wiener Stadtwerke Holding organisierten Wiener Netze nach. Laut Vorstandsbeschluss wird der bisherige Hauptabteilungsleiter (Bereiche: Kundendienst, IKT und Netzplanung) das Führungstrio komplettieren und künftig neben Gerhard Fida und Hermann Nebel die Netz-Agenden verantworten. Seine Vorgängerin Karin Zipperer ist in den Vorstand der Asfinag gewechselt.

Seit Mai 2017 ist Christian G. Polak als zweiter Geschäftsführer der 6B47 Austria GmbH im Einsatz. Gemeinsam mit Sascha Nevoral soll er die strategische Leitung und Weiterentwicklung des Unternehmens vorantreiben. Sein Schwerpunkt: die Bereiche Recht, Projektentwicklung und – verstärkt – Investment Management.

Neu in der Führungsriege: Die Asamer Baustoffe AG holt Harald Fritsch als Vorstand für Finanzen ins Boot. Er hat mit 16. August 2017 das Vorstandsmandat übernommen. Sein Vorgänger, Thomas Tschol, scheidet laut Presseinformationen aus dem Unternehmen aus.

Neo-Teamleiter Herbert Lukitsch (im Bild) verstärkt ab sofort die Führungsebene der Rustler Baumanagement GmbH, die auf Dienstleistungen der Bauplanung und des Projektmanagements spezialisiert ist. In seiner neuen Funktion ist Lukitsch direkt dem Geschäftsführer unterstellt und verantwortet das operative Geschäft des Bereiches für Großprojekte, wie insbesondere die Sanierung von Gebäuden oder Dachgeschossausbauten, wie es in einer Aussendung des Unternehmens heißt.

Auf Einladung von GBCI Europe und ATP sustain diskutierten Experten in der Blauen Lagune vor Fachpublikum den Ist-Stand in Fragen der Gebäudezertifizierung und gaben Prognosen für die möglichen, nachhaltigen Standards von morgen ab. Am Podium unter Leitung von Blaue Lagune-Chef Erich Benischek mit dabei: Kay Killmann von GBCI Europe, Michael Haugeneder von ATP sustain, Andreas Köttl – value one und ÖGNI-Präsident –, Joseph Marfi von Turner & HuGBC sowie Andreas Lindinger aus der denkstatt.

Neues Partner-Quartett. Wie das Büro von HD Architekten mitteilt, rücken vier Mitarbeiter in die Spitze des Unternehmens auf. Ab jetzt mit dabei: Architekt Gottfried Baumgartner (im Bild: Zweiter von rechts), Baumeister Wolfgang Diewald (Erster von links) sowie die Architekten Peter Herzog (Erster von rechts) und August Hufnagl (Zweiter von links).

Der Fachverband der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der Wirtschaftskammer Österreich hat einen neuen Bundesprecher ernannt. Arno Wimmer (im Bild) ist bereits in Amt und Würden.

Seit 1. Juli hat Odörfer Haustechnik einen neuen Österreich-Vertriebsleiter. Mit Johannes Huber-Grabenwarter ist beim Großhandelsbetrieb ein ausgewiesener Branchenexperte neu an Bord.