Von Krise unbeeindruckt

„Niemand außer uns verkauft derzeit“, sagt Karl Derfler, Geschäftsführer der BA-CA Real Invest, die zwei offene Immobilienfonds nach österreichischem Immobilieninvestmentfondsgesetz im Programm hat.

"Niemand außer uns verkauft derzeit", sagt Karl Derfler, Geschäftsführer der BA-CA Real Invest, die zwei offene Immobilienfonds nach österreichischem Immobilieninvestmentfondsgesetz im Programm hat. Der Real Invest Austria habe vom 31.7.2007 bis 31.7.2008 mehr als 211 Mio. € an Investorengeldern einsammeln können, so Derfler, der Real Invest Europe im gleichen Zeitraum mehr als 22 Mio.

Bald eine Milliarde
Damit betrage das Volumen in beiden Fonds mehr als 900 Mio. €. Andere vergleichbare Fonds hätten Mittelabflüsse zu verzeichnen. Derfler: "Die Volumszahl könnte deutlich anspringen, vor allem über ausländische Anleger". Interessant wäre es vor allem, etwa in den deutschen Markt zu dringen. Der Großteil der Investoren in den beiden offenen Real Invest-Fonds sei unter Privatanlegern zu suchen, meint Derfler, gern werde die Möglichkeit eines Sparplans genutzt.

Die Rendite bei derartigen Fonds liege knapp über vier Prozent und der Austria-Fonds treffe mit seiner extrem konservativen Ausrichtung (er ist mündelsicher) die derzeit vorherrschende vorsichtige Anlagehaltung. Das Immobilien-Geschäft in Deutschland allgemein zöge an, bemerkt Derfler, es verhalte sich phasenverschoben zu Österreich, wo zudem noch die "Betroffenheit groß ist" (s. Artikel unten zu Meinl Success). Einen neuen geschlossenen Immobilienfonds werde die BA-CA Real Invest dieses Jahr nicht mehr auflegen, räumt Derfler die derzeit in diesem Bereich schwierige Situation ein, "eher könnte eine solche Beteiligungsmöglichkeit im zweiten Quartal 2009 kommen".
(Quelle Medianet)


Autor:

Datum: 12.08.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Sechs Jahre nach ihrem Einstieg beim Dachfensterhersteller Velux Österreich ist die gebürtige Niederösterreicherin Claudia Eder zur Marketingleiterin avanciert. Die Werbespezialistin übernimmt damit die gesamte Verantwortung für alle Marketing- und Kommunikationsaktivitäten des Unternehmens.

Das internationale Schalungsunternehmen Doka holte per 1.7.2016 Jens Günther, einen erfahrenen diplomierten Bauingenieur an Bord. Mit Beginn 2017 wird Jens Günther dann den Vorsitz der Geschäftsführung von Jürgen Obiegli übernehmen.

Georg Kapsch wurde diesen Monat durch seine Wiederwahl bis 2020 als Präsident der Industriellenvereinigung bestätigt. Wohnnet gratuliert herzlich - und kürt den Industrie-Chef zum wohnnet Business-Kopf der Woche.

Für ihre Vertriebsleitung holen die Wopfinger Baustoffexperten Josef Ernst aus Deutschland zurück nach Österreich. Zuletzt war er Vertriebsleiter für den Bereich Wärmedämmverbundsysteme bei Hilti Deutschland.

Neues Team an der Spitze des immQu: Mag. Alexander Bosak ist neuer Vorstandsvorsitzender, Dr. Eugen Otto sein Stellvertreter. DI Teufelsdorfer hat den Vorsitz zurückgelegt.