Kennen Sie diese Designklassiker?

Sessel, Liegen, Leuchten, Geschirr oder Badarmaturen – die Designklassiker des letzten Jahrhunderts ziehen sich durch sämtliche Wohn- und Einrichtungsbereiche. Wir haben die bekanntesten und schönsten für Sie zusammengetragen.

Was macht einen Klassiker aus? Er bietet qualitativ höchstes Niveau, er setzt sich gegen seine Designkontrahenten der gleichen Zeit durch, sticht optisch oder in seiner Nutzung hervor, ist unique und dabei aber trotzdem zeitlos. Ein Designklassiker, ob Sessel, Lampe, Topf oder Teller, begeistert heute wie vor 30 oder 50 Jahren.

Panton, Jacobsen, Starcke & Co

Einige Interieurdesigner haben solche Wunderstücke geschaffen, die bis heute – teilweise seit beinahe 100 Jahren, wenn Sie nur mal an die kreativen Möbelschöpfungen aus der Bauhausepoche denken – überzeugen und in den Stylepalästen dieser Welt nicht fehlen. Wer kennt sie nicht, die Egg- und Barcelona Chairs, die artischockenhaften Leuchten in Weiß, Silber oder Bronze, CIFRA 3, die Wanduhr, die heute schon beinahe anachronistisch anmutet und sich trotzdem ungebrochener Beliebtheit erfreut oder die berühmte Zitruspresse, die Philippe Starck für Alessi entworfen hat. Wir haben für Sie eine ganz persönliche Auswahl der legendärsten Möbel und Accessoires aus dem letzten und dem aktuellen Jahrhundert zusammengetragen. Unsere Designklassiker schlechthin. Viel Spaß beim Stöbern.


AutorIn:

Datum: 19.04.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Wohnstile

Farben, Materialien, Formen, Stil. Wir haben uns die Kollektionen des kommenden Jahres angeschaut und geben einen Einblick, wie das moderne und hippe Zuhause 2017 aussehen könnte.

Erdig, warm, mediterran: Terrakotta ist typisch für den Einrichtungsstil in südlichen Ländern und wenn es nach den ExpertInnen geht, erlebt der 90er Trend im kommenden Jahr ein großes Comeback. Nichts geht mehr ohne die rustikale Nuance.

Früher waren sie klobig und auf ihre Zweckmäßigkeit reduziert, heute sind Ökomöbel Designstücke mit besonders hohen Umweltstandards. Wir wissen, was Sie beim Kauf beachten müssen und weshalb sich die Investition lohnt.

Farben gibt es viele – noch mehr, wenn sämtliche Mischtöne dazugezählt werden. Um da einen Überblick zu behalten, helfen uns Farbpaletten. Wir erklären das System hinter Pantone, RAL oder HKS.

Sechsecke, wohin das Auge blickt. Vom Teppich über die Tapete bis zum Zierkissenbezug – momentan kommt nichts und niemand um den Hexagontrend herum. Und wir lieben ihn auch.

Metallmöbel passen nicht nur in den Industrial Chic oder reduzierte Stadtlofts, in der richtigen Kombination und Gestalt finden sie auch in gediegeneren Wohnstilen ihren Platz.

Wie wohnen wir im Jahr 2025? Die Lebensformen ändern sich, die Einrichtungswünsche ebenfalls. Was eine aktuelle Studie zum Wohnen der Zukunft herausgefunden hat.

Was taugen die besten Möbel, wenn darin chaotische Zustände herrschen? Für eine schöne Optik und gute Nutzbarkeit sollten die Innenräume von Regalen, Schränken und Kommoden sinnvoll strukturiert und eingeteilt werden. Am besten mit Hilfe von Schachteln, Körben und ähnlichem.