Rollläden können mehr, als nur die Sonne abhalten

Die außen angebrachten Rollläden gelten als die besten und vielseitigsten Beschatter überhaupt. Sie halten nicht nur die Hitze draußen, sondern dienen auch als Witterungs- und Einbruchsschutz.

Die beliebtesten Außenbeschatter sind heute eindeutig die Rollläden, die es in Aufputz- und Unterputzvarianten gibt. Wird der Rolladen bereits in der Rohbauphase mittels oberhalb der Rohbauöffnung eingebautem Fertigkasten angebracht bzw. durch ein entsprechendes Fassadenbauteil oder in die dafür vorgesehene Aussparung (Hohlraum) montiert, spricht man vom Unterputzsystem. Der Rollladen verschwindet beim Öffnen komplett im Mauerwerk und ist somit weder Witterungen ausgesetzt, noch stört er das Fassadenbild. Diese Einbaukästen später nachzurüsten, ist aus statischen Gründen nicht möglich.

Bei Aufsatz- oder Aufputzrollläden wird der Rollladenkasten mit der oberen Leiste des Fensterrahmens oder mit der Fassade über dem Fenster verbunden. Der Kasten bleibt sichtbar, das Gesamtbild der Fassade ist ein anderes. Die Vorteile des Rollladens bleiben die gleichen. Ganz wichtig bei Aufputzvarianten: Der Rollladen(kasten) muss professionell eingebaut werden, da durch fehlerhafte Montage Dämm-Leckagen und Wärmebrücken entstehen. Eine Energieschleuder schlechthin.

Valetta © Valetta

Tageslichtrollladen

Diese Systeme sind so konstruiert, dass man sehr gut nach außen sehen kann und der Raum nicht komplett verdunkelt wird. Ist der Behang geöffnet, wird direkte Sonneneinstrahlung verhindert, Tageslicht und Luft kommen aber in den Raum. Komplett geschlossen unterscheiden sie sich nicht von den Rollläden.

Mehr als nur ein Sonnenschutz

  • Vollständige Abdunkelung des Raumes
  • Witterungsschutz des Fensters
  • Einbruchsschutz bei Verwendung von Metallelementen
  • Zusätzliche Wärmedämmung des Fensters
  • Insektenschutz durch zusätzliches Roll-Element möglich

Große Vielfalt

Rollläden sind in allen RAL-Farben zu haben und aus stanggepresstem Aluminium oder aus PVC gefertigt. Gegenüber Rollläden aus Aluminium sind PVC-Systeme leicht, günstig und einfach zu reinigen, sie bieten aber nur eine geringe Wärmedämmleistung und keinerlei Einbruchschutz. Aluminium-Rollladen sind stabil und absolut witterungsbeständig, gute Wärme- und Schallschützer, sehr biegefest und damit einbruchssicher, aber auch teurer. Die Steuerung der Rollladen erfolgt über im angrenzenden Raum angebrachten Riemenantriebe mit der Hand oder mittels elektrischem Antrieb.


AutorIn:

Datum: 14.07.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Beschattung

So wichtig Sonnenschein für Gesundheit und gute Laune ist, so störend wird sie empfunden, wenn es in den eigenen vier Wänden blendet. Die Arbeit am Computer oder die Benutzung des Fernsehers sind deutlich erschwert, wenn die Sonnenstrahlen auf den Monitor fallen und dadurch das Bild kaum noch zu erkennen ist. Eine vernünftige Beschattung ist in diesen Fällen angesagt: Für Wohnräume sind Jalousien sehr beliebt.

Sie ist Sonnenschutz, Wohnklimaregulator und optischer Hingucker in einem – die mit Lamellen verbaute Außenfassade. Welche Materialien eingesetzt werden, wie konstruiert wird und was die Vorteile sind, erfahren Sie hier.

Sonnenschirme gibt es in den verschiedensten Größen, Ausführungen, Techniken und Materialien. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, und warum eine hohe Qualität auch gesundheitliche Auswirkungen hat, erfahren Sie hier.

Das familiäre Heim ist ein ideales Rückzugsgebiet, in dem man sich sicher und geborgen fühlt. Allerdings bedeutet das nicht, dass man sich zu Hause einigelt, sondern viel eher, dass das eigene Heim für Freunde und Familie geöffnet wird.

Um bis zu einem Viertel reduzieren sich im Winter die Wärmeverluste am Fenster, wenn eine intelligente Rollladensteuerung eingesetzt wird. Das bestätigt eine aktuelle Studie des Fraunhofer Instituts für Bauphysik. Dieses Prinzip funktioniert allerdings nur dann, wenn sich die Rollläden selbsttätig den wechselnden Licht- und Temperaturverhältnissen anpassen.

Raffstoren sind aus der heutigen Architektur mit ihren hohen Glasanteilen kaum mehr wegzudenken. Denn sie halten ein Übermaß an Hitze ab und lassen doch genügend Licht und Sonne in die Innenräume. Für die exakte Lamelleneinstellung sorgen dabei formschöne Handsender.

Die Sonne ist unser Lebenselixier. Nach den langen Wintermonaten ist sie jetzt auch endlich wieder öfter zu sehen. Wir genießen ihre Strahlen und die frische Luft auf Terrassen und Balkonen. Markisen schützen davor, dass die Sonneneinstrahlung zuviel wird.

Plissees sind dekorativ und schützen Ihre Räume vor Sonneneinstrahlung und Hitze. Sie können aber noch mehr: Mit isolierenden Luftpolstern ausgestattet, wirken Plissees auch gegen Kälte und Schall.

Außenjalousien lassen sich flexibel einstellen und so perfekt an die jeweilige Situation und Herausforderung anpassen. Sie sind die perfekte Kombination aus Rollladen und Innenjalousien.