Betonfußboden: Trend

Monolithische Betonplatten werden laut VÖZ immer öfter im Privatbereich eingesetzt. Dass sich der Fußbodenbelag nicht nur für den Einsatz in Industrieanlagen eignet, zeigt das Praxisbeispiel "Das beste Haus Österreichs".

Monolithische Betonplatten wurden bisher vor allem in Industrieanlagen als Fußbodenbelag eingebaut. Nun hat laut Vereinigung der österreichischen Zementindustrie (VÖZ) ein Trend zum Betonboden auch in Privathaushalten eingesetzt, was auch Praktiker Helmut Petzenstadler, Betondesigner in Oberösterreich bestätigt. So würden viele seiner Kunden den Betonboden nicht nur wegen der schönen Optik, sondern auch wegen der Wärme, die dieser ausstrahlt, bevorzugen.

Praxisbeispiel: "Bestes Haus Österreichs"

Innovative Praxisbeispiele zeigen, dass die Anwendung im Privatbereich im Fachkreis positiv angenommen wird. So haben die ad2 architekten Andrea Dämon und Andreas Doser in ihrem Haus „ad2“ im Burgenland den Betonboden eingesetzt und damit den Architekturpreis „Das beste Haus Österreichs 2009" erhalten. Die Oberfläche des Betons wurde flügelgeglättet und lackiert. „Beton verfügt über eine besondere Optik, Haptik und Widerstandsfähigkeit. Überzeugt hat uns aber auch seine hohe Speicherfähigkeit und die daraus resultierende zeitverzögerte Wärmeabgabe an den Raum. Im Sommer hat der Boden einen kühlenden Effekt, im Winter ist er durch die Fußbodenheizung angenehm warm“, erläutern die beiden Architekten ihre Entscheidung für die Bodenplatte aus Beton.


"Das Material ist rutschfest, resistent gegen Flüssigkeiten und unempfindlich bezüglich Verschmutzungen. Nicht zuletzt überzeugt auch die puristische Ästhetik immer mehr private Bauherren", ist Felix Friembichler, Geschäftsführer der VÖZ, überzeugt.


AutorIn:

Archivmeldung: 04.10.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Boden

Echtholzparkett ist elegant und urig zugleich, er eignet sich als Bodenbelag im hochwertigen Landhaus wie auch im hypermodernen Loft. Sehen Sie hier, wie genial Parkett aussehen kann, von der Küche bis zur Treppe in einem Guss.

Mit ein bisschen Handwerksgeschick und Übung schaffen es die meisten, ihre neuen Fliesen in Bad oder Küche selbst zu verlegen. Das nötige Know-how und die Schritt-für-Schritt Anleitung erhalten Sie hier von uns.

Terrazzo ist nicht gleich Terrazzo. Der traditionelle Bodenbelag kann entsprechend seiner Zusammensetzung in den unterschiedlichsten Arten und Variationen ausgeführt werden.

Natürlich, Widerstandsfähig und sehr edel. Schieferfliesen sehen nicht nur überaus elegant aus, sie können auch in vielen Bereichen des Hauses eingesetzt werden. So auch im Bad.

Schöne Optik, hohe Strapazierfähigkeit und einfach zum Verlegen – Vinylboden ist der neue Star in der Bodenbranche. Größtenteils ist er das zu Recht. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile er bietet und klären über sein größtes Manko auf.

Bequem wie eine Couch, strapazierfähig wie ein Wanderstiefel – der Lederboden ist der neue Trend im Luxussegment. Was durchaus seinen Preis hat, verspricht aber Feeling und Optik in einmaliger Qualität.

Ob Pflegefrei-, Gesund- oder Flüster-Parkett, die intelligenten Parkett- und Stiegenlösungen von Weitzer Parkett bieten für jede Anforderung die richtige Lösung. Bei den ansprechenden Farben, verschiedenen Formaten und Veredelungen wie z. B. wild gebürstet zum WohlFÜHLEN finden Sie garantiert Ihren individuellen Traumboden!

Parkett, das begeistert. Überzeugen Sie sich von unserer sensationellen Auswahl an Naturholzböden. Der passende Bodenbelag ist die Grundlage zum Wohlfühlen für Generationen! In unserem zertifizierten Online-Shop finden Sie die ganze Vielfalt an Naturholzböden.