Ozon - chemiefreie Wasseraufbereitung

Wer seinen Pool auf natürliche Weise sauber halten möchte, dem sein Ozon empfohlen. Es reagiert mit dem Badewasser und oxydiert zu einer filtrierbaren Masse. So erhalten sie ungetrübten und chemiefreien Badespaß.

Natürliche Poolreiniger sind immer mehr im Kommen - leiden doch viele Menschen heutzutage unter sensibler Haut oder gar Neurodermitis. Neben Ozon gibt es auch Aktivsauerstoff oder Salz als gut verträgliche Alternative.

Ozon entsteht, wenn Sauerstoff-Moleküle in einer Ozonröhre mit Hochspannung behandelt werden. Bei der Poolsäuberung wird es unmittelbar dem Wasserstrom zugemischt und reagiert mit den organischen und chemischen Inhaltsstoffen des Badewassers. Diese Stoffe oxydieren und bilden eine filtrierbare Materie. Die Sandfilteranlage sortiert das Resultat anschließend aus dem Wasser heraus und das Ozonmolekül reduziert sich anschließend wieder rückstandsfrei zum ursprünglichen Sauerstoffmolekül. Ein perfekter Kreislauf. Doch bitte beachten Sie, dass der Härtegrad des Badewassers zuvor ermittelt werden sollte, um einen hautfreundlichen PH-Wert einzustellen.


AutorIn:

Datum: 27.04.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Pool und Teich

Ein Teich im Garten, mit Wasserpflanzen und verschiedenem Getier bevölkert, schafft eine angenehme Atmosphäre. Wo es an Platz, Strom- und Wasseranschlüssen mangelt, ist ein Teich im Topf die perfekte Alternative.

Betonierte Schwimmbecken können in jeder beliebigen Form und Größe gemauert oder gegossen werden. Ihre Innenverkleidung erfolgt mittels Fliesen, Farbe oder einer speziellen Polyesterfolie, welche durch einige Vorteile besticht.

Zwei Möglichkeiten: Ihr Pool ist in die Jahre gekommen und hat nun mit der einen oder anderen Blessur zu kämpfen, oder Sie möchten ein länger nicht benutztes Becken nun wiederbeleben. In beiden Fällen sollten Sie wissen, welche Schäden man wie beheben kann.

Erst das Zubehör verleiht dem Standard-Pool eine individuelle Note - und kann den Badespaß unter Umständen über die sommerliche Saison hinaus verlängern. Welche Dinge Sie unbedingt brauchen, und worauf man eher verzichten kann.

Abdeckungen für den Pool sind ein unbedingtes Muss. Sie schützen vor Schmutz, halten das Wasser warm und können sogar vor dem Ertrinken schützen. Finden Sie heraus, welche Ausführung am besten zu Ihnen passt.

Damit aus Ihrem Gartenteich auf Dauer keine bräunliche, übel riechende Pfütze wird, muss da und dort nachgeholfen werden. Wenn alles richtig läuft, halten sich die darin lebenden Organismen die Waage.

Nur in einem sauberen Schwimmbecken, macht das Baden Spaß. Aber wer will das Becken schon regelmäßig putzen? Delegieren Sie diese Arbeit doch an einen selbständigen und in der Erhaltung kostengünstigen Poolboy.

Der Pool ist ein wichtiges Gestaltungselement im Garten. Doch nicht nur die richtige Optik ist entscheidend: Auch Witterungsbeständigkeit und die Sicherheit müssen beachtet werden. Lesen Sie hier, worauf Sie bei Steinumrandungen für Ihren Pool achten müssen.

Eine Mischung aus Swimming-Pool und völlig naturbelassenem Biotop sind moderne Schwimmteiche. Ein Regenerationsbereich sorgt für die natürliche Aufbereitung des Wassers, und fügt sich harmonisch in das Gesamtbild ein.