Kühlschrank abtauen - so gehts!

Moderne Geräte enteisen sich selbsttätig, manchmal muss aber manuell abgetaut werden. Hier erhalten sie Tipps, was Sie dabei beachten sollten.

Auch wenn sich moderne Geräte selbsttätig enteisen, bei einer Störung, einer eventuell schlecht geschlossenen Schranktüre oder einer Generalreinigung kann es trotzdem notwendig werden manuell abzutauen. Dazu ziehen Sie den Stecker, öffnen die Türe (Deckel) und räumen den kompletten Inhalt aus. Vorteilhaft ist, wenn Sie die Lebensmittel beispielsweise in Kühltaschen oder Styroporboxen zwischenlagern können - oder im Winter auf den Balkon. Alternativ können Sie tiefgekühlte Lebensmittel auch in 2-3 Lagen Zeitungspapier oder Luftpolsterfolie einwickeln. Das hält sie bis zu 2 Stunden richtig kalt.

Und so geht es weiter

Ist das Gerät leer, stellen Sie Töpfe und Schüsseln mit heißem Wasser in die Schubladen. Der aufsteigende Dampf beschleunigt das Abtauen. Auch ein Haarfön kann dafür erfolgreich zweckentfremdet werden. Das abfließende Wasser saugen Sie am besten mit Handtüchern auf. Vergessen Sie nicht zum Schluss eine gründliche Reinigung durchzuführen. Verschmutzte Kühlschränke können mit der Zeit ein richtiger Bakterienherd werden.


AutorIn:

Datum: 23.11.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Haushaltsgeräte

So stellen wir uns perfektes Essen vor: knackiges Gemüse voller Vitamine und ein butterzart gebratenes Stück Fleisch. Im Küchenalltag gelingt das jedoch nicht immer - es sei denn, wir garen mit Sous-vide.

Vom Tiefkühlfach im Kühlschrank über den Tiefkühlschrank bis zur freistehenden Truhe. Hier die wichtigsten Unterschiede und Entscheidungshilfen zum Thema Einfrieren.

Viele HobbyköchInnen haben die Vorteile des Induktionsherdes ja schon für sich entdeckt. Immer beliebter werden nun aber die flexiblen Induktionskochfelder, die sich an die jeweilige Topfgröße anpassen – von selbst.

Die schönsten Design-Produkte für Ihren Haushalt - ausgezeichneten mit dem Red Dot Award. Mit einem Sieg bei dieser Preisverleihung schmücken sich nur Geräte, die über einen außerordentlichen Look verfügen. Wir haben die Gewinner 2015.

Mit Schürze an der Spüle, die Hände im fettigen Abwaschwasser, Berge von Tellern und schmutzigen Töpfen auf der Anrichte. Kein Traumszenario? Gut, dass uns heute eine Maschine diese wohl unbeliebteste Hausarbeit abnimmt.

Was unsere Vorfahren teils noch über offenem Feuer taten, machen wir heute mit einem modernen Hightech-Gerät. Backöfen sind längst Multifunktionsgeräte, die nicht nur kochen, dünsen, garen, braten sondern sich sogar selbst reinigen.

Sie arbeiten ordentlich und unermüdlich, verlangen keine Gehaltserhöhung und brauchen auch keinen Urlaub. Hier erfahren Sie, wie moderne Haushaltsroboter funktionieren, wann und wo sie eingesetzt werden und worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Den sympathischen Filmhelden aus "Nummer 5 lebt" und "Der Letzte räumt die Erde auf" sind längst reale Nachkommen gefolgt, die sich als äußerst brauchbare Haushaltshelfer erweisen. Ein Überblick über den Entwicklungsstand.

Eines der wichtigsten Geräte in der Küche ist der Kühlschrank. Mehrmals täglich öffnet man ihn, um Getränke oder Lebensmittel zu kühlen oder diese zum Verzehr wieder herauszunehmen. Der Kühlschrank hat meist einen zentralen Platz in der Küche, der gut begehbar ist. Die Typenauswahl ist riesengroß, angefangen vom Designerkühlschrank, freistehenden Kühlschrank, Einbaugerät jeweils auf Wunsch mit Eisfach oder Eiswürfelspender, bis hin zum Kühlgerät im Amerikanischen oder Retro Stil.