Aktueller Megatrend: Hexagons

Sechsecke, wohin das Auge blickt. Vom Teppich über die Tapete bis zum Zierkissenbezug – momentan kommt nichts und niemand um den Hexagontrend herum. Und wir lieben ihn auch.

nongningstudio/shutterstock.com © nongningstudio/shutterstock.com

Das Hexagon spielt schon seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle im Interieurbereich. Wer kennt sie nicht, die bereits in der Antike typischerweise in Bädern und Küchen verlegten sechseckigen Fliesen aus Zement oder Keramik, zumeist in sattem Blau oder Schwarz/Weiß/Grau?

Die Wabe ist überall

Simpel, minimalisitisch, elegant und unkitschig kommt dieser Trend heute daher. Das Sechseck bringt angenehme, unverkrampfte Ordnung und Klasse in jeden Raum. Ob am Boden als Fliese oder an der Wand als Tapete, ob als überdimensionaler Teppich oder als Überwurfdecke. Auch vor den Accessoires und Dekoartikeln macht die beliebte geometrische Form nicht halt. Und so finden sich Spiegel, Wandregale, Blumenvasen und Untersetzer in dieser Form. Das Hexagon kommt auch in den unterschiedlichsten Varianten, Größen und Materialien daher.

Im Gegensatz zu so manch anderer Form funktionieren die Sechsecke auch auf größeren Flächen, ohne für Nervosität zu sorgen. Die einheitliche Seitenlänge und Wabengröße beruhigt das Auge, Sie sollten nur bei den Farben ein wenig aufpassen. Zu knallig und bunt wird dann doch schnell zu viel...Wir haben für Sie ein paar Ideen und Anregungen gesammelt, wie Sie auch in Ihren vier Wänden diesem beliebten Trend nachkommen können. Klicken Sie sich durch unsere Galerie oben und lassen Sie sich inspirieren!


AutorIn:

Datum: 24.10.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Wohnstile

Farben, Materialien, Formen, Stil. Wir haben uns die Kollektionen des kommenden Jahres angeschaut und geben einen Einblick, wie das moderne und hippe Zuhause 2017 aussehen könnte.

Erdig, warm, mediterran: Terrakotta ist typisch für den Einrichtungsstil in südlichen Ländern und wenn es nach den ExpertInnen geht, erlebt der 90er Trend im kommenden Jahr ein großes Comeback. Nichts geht mehr ohne die rustikale Nuance.

Früher waren sie klobig und auf ihre Zweckmäßigkeit reduziert, heute sind Ökomöbel Designstücke mit besonders hohen Umweltstandards. Wir wissen, was Sie beim Kauf beachten müssen und weshalb sich die Investition lohnt.

Farben gibt es viele – noch mehr, wenn sämtliche Mischtöne dazugezählt werden. Um da einen Überblick zu behalten, helfen uns Farbpaletten. Wir erklären das System hinter Pantone, RAL oder HKS.

Metallmöbel passen nicht nur in den Industrial Chic oder reduzierte Stadtlofts, in der richtigen Kombination und Gestalt finden sie auch in gediegeneren Wohnstilen ihren Platz.

Wie wohnen wir im Jahr 2025? Die Lebensformen ändern sich, die Einrichtungswünsche ebenfalls. Was eine aktuelle Studie zum Wohnen der Zukunft herausgefunden hat.

Was taugen die besten Möbel, wenn darin chaotische Zustände herrschen? Für eine schöne Optik und gute Nutzbarkeit sollten die Innenräume von Regalen, Schränken und Kommoden sinnvoll strukturiert und eingeteilt werden. Am besten mit Hilfe von Schachteln, Körben und ähnlichem.

Feng Shui ist eine eigene Wissenschaft und es ist ganz klar, dass Sie nicht innerhalb weniger Minuten zum Profi werden können. Doch es gibt ein paar Dinge, die Sie ohne großen Aufwand umsetzen können, um Ihr Heim nach den Regeln des Feng Shui zu gestalten.