Aktueller Megatrend: Hexagons

Sechsecke, wohin das Auge blickt. Vom Teppich über die Tapete bis zum Zierkissenbezug – momentan kommt nichts und niemand um den Hexagontrend herum. Und wir lieben ihn auch.

nongningstudio/shutterstock.com © nongningstudio/shutterstock.com

Das Hexagon spielt schon seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle im Interieurbereich. Wer kennt sie nicht, die bereits in der Antike typischerweise in Bädern und Küchen verlegten sechseckigen Fliesen aus Zement oder Keramik, zumeist in sattem Blau oder Schwarz/Weiß/Grau?

Die Wabe ist überall

Simpel, minimalisitisch, elegant und unkitschig kommt dieser Trend heute daher. Das Sechseck bringt angenehme, unverkrampfte Ordnung und Klasse in jeden Raum. Ob am Boden als Fliese oder an der Wand als Tapete, ob als überdimensionaler Teppich oder als Überwurfdecke. Auch vor den Accessoires und Dekoartikeln macht die beliebte geometrische Form nicht halt. Und so finden sich Spiegel, Wandregale, Blumenvasen und Untersetzer in dieser Form. Das Hexagon kommt auch in den unterschiedlichsten Varianten, Größen und Materialien daher.

Im Gegensatz zu so manch anderer Form funktionieren die Sechsecke auch auf größeren Flächen, ohne für Nervosität zu sorgen. Die einheitliche Seitenlänge und Wabengröße beruhigt das Auge, Sie sollten nur bei den Farben ein wenig aufpassen. Zu knallig und bunt wird dann doch schnell zu viel...Wir haben für Sie ein paar Ideen und Anregungen gesammelt, wie Sie auch in Ihren vier Wänden diesem beliebten Trend nachkommen können. Klicken Sie sich durch unsere Galerie oben und lassen Sie sich inspirieren!


AutorIn:

Datum: 24.10.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Wohnstile

Sofa, Couch, tiefer Polstersessel: Polstermöbel sind oft das zentrale Element im Raum. Damit Sie beim Kauf dieser Möbelstücke nicht danebengreifen, sollten Sie sich an unsere Tipps halten.

Bücher, Mäntel, Aktenordner - wohin mit all dem Zeug? Vieles, was wir besitzen wird im Alltag gar nicht gebraucht, ist aber zu wichtig, um weggeworfen zu werden. Cleverer Stauraum muss her! Hier die Tipps.

Wohnen am Puls der Zeit, das bedeutet polierter Stein und Metall – häufig in Kombination mit Holz. Kräftige Farben kommen ebenso zum Einsatz wie durchweg weiße Räume. Was noch dazu gehört zum modernen Wohnen, erfahren Sie hier.

Anker, Muscheln und blau-weiße Muster – wer das Meer liebt, der hat es auch gern in seiner Wohnung. Zumindest als Stilelement. Maritime und mediterrane Einrichtungen fühlen sich nach Urlaub an. Jeden Tag aufs Neue.

Residieren wie der Adel. Der klassisch-elegante Wohnstil ist für all jene, die zeitloses Wohnen einem unter Umständen kurzlebigen Trend vorziehen. Am stärksten kommt er natürlich in Schlössern oder prunkvollen Villen zur Geltung. Aber nicht nur...

Pudrig, filigran, romantisch, detailverliebt und extrem mädchenhaft. Der Girlie Style ist der perfekte Wohnstil für zarte Seelchen, die gerne durch die rosa Brille schauen. Gestalten Sie trotzdem erwachsen!

Minimalistisch Einrichten ist mehr als nur ein Wohnstil, es ist eine Lebensphilosophie. Sicherlich nicht für jeden geeignet, würde die positive Eigenschaft des Zurücknehmens aber vielen Menschen gut tun.

Er ist elegant und zurückhaltend, klar in seinen Formen und Farben, puristisch und doch gemütlich. Die Skandinavier zeichnen sich durch einen ganz eigenen Stil in Sachen Einrichtung und Wohnen aus. Hier die wichtigsten Fakten.