Wo im Garten braucht es welche Beleuchtung?

Mit Lampen und Leuchten können im Garten sowohl optische als auch praktische Aspekte erfüllt werden. Wir sagen Ihnen, welche Bereiche Sie wie erhellen sollten.

 

Mit Licht kann man stimmungsvolle Atmosphäre schaffen und tolle Akzente setzen. Die Strukturierung eines Gartens wird vor allem durch die unterschiedlichen Pflanzen und deren entsprechende Anordnung bewerkstelligt. Mit Lampen und Leuchten sollen im Garten sowohl optische als auch praktische und ästhetische Aspekte erfüllt werden. Unterschieden werden mehrere Arten der Beleuchtung - je nach Einsatzort und Nutzen:

Außenbeleuchtung

Eine Außenbeleuchtung ist sowohl aus Sicherheitsgründen als auch zur Orientierungshilfe notwendig, um Haustür und -nummer oder den Gartenweg und die Stufen zu beleuchten. Gute Beleuchtung beugt Unfällen und Diebstahl vor, insbesondere wenn Sie mit Bewegungsmeldern kombiniert wird! Leuchten im Außenbereich müssen feuchtigkeitsdicht und leicht zu reinigen sein. Es sollte praktischerweise auch die Möglichkeit bestehen, diese vom Inneren des Hauses zu schalten.

Wegbeleuchtung

Zur Beleuchtung der Wege gibt es eine Vielzahl an Wand-, Stand- und Pollerleuchten. Längere Wege lassen sich gut mit blendfreien, niedrigen Pollerleuchten flankieren. Zur Orientierung empfehlen sich blendfrei abgeschirmte Leuchten.

Terrassenbeleuchtung

Terrassen sollten gut ausgeleuchtet sein! Achten Sie aber darauf, durch schlecht orientiertes oder zu helles Licht nicht die gemütliche Stimmung zu zerstören! Für Terrassen, Dachterrassen und große Balkone empfehlen sich fest installierte Wandleuchten, Downlights, Strahler oder Pollerleuchten.

Treppenbeleuchtung

Nicht nur sinnvoll, um Unfälle zu vermeiden, sondern auch ein architektonisches Hilfsmittel: Treppenbeleuchtung kann blendfrei in einem Handlauf installiert oder in die Setzstufen integriert werden. Wandbündig eingebaute Leuchten verbreiten ein besonders angenehmes Licht!

Eingangsbeleuchtung

Vorbei, die Zeit der Hauslaterne! Ein schöner Eingang lässt sich zum Beispiel mit Erdeinbaustrahlern effektvoll in Szene setzen. Auch durch Einbauleuchten können Sie Ihren Hauseingang einladend illuminieren.

Teichbeleuchtung

Die Kombination von Licht und Wasser ist besonders effektvoll. Lichtstimmungen am Gartenteich entstehen vor allen Dingen durch die Beleuchtung des Wassers, dem Anstrahlen der Wasserpflanzen und der Inszenierung interessanter Elemente.

Beleuchtung von Objekten

Skulpturen, Objekte und interessante Elemente im Garten und am Haus werden durch Licht hervorgehoben und geben dem Garten am Abend eine besondere Note. Einbaustrahler sind für Effekte nahezu ideal. Sie können überall da eingesetzt werden, wo kein Beleuchtungskörper sichtbar sein soll oder die Leuchte bei der Gartenarbeit oder beim Rasenmähen behindern würde.

Tipps zur Planung gibt's gleich hier!

 

AutorIn:

Datum: 19.04.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Beleuchtung

Ob per Lichtsignal an den Regenschirm erinnern oder die passende Stimmung zur Musik kreieren - all das und noch viel mehr können moderne Beleuchtungssysteme. Gesteuert werden sie einfach via App.

Manchmal ist es die klassische Glühbirnen-Optik, die wir in unseren Leuchten vermissen. Mit den LED-Retrofit-Lampen zeigt Philips jetzt, dass sich stilvoller Retro-Look und moderne Lichttechnologie nicht ausschliessen müssen.

Organische Leuchtdioden kennt man derzeit vor allem von TV-Geräten und Handydisplays. Doch OLED ist auch für die Branche der Raumbeleuchtung ein Thema. Ob es sich durchsetzt ist zurzeit noch nicht abzusehen.

Wer einen Garten sein Eigen nennt, liebt ihn meist und investiert eine Menge Ideen und letztlich Geld in die Gestaltung. Für das richtige Licht braucht es aber auch die richtige Planung.

Kennen Sie das? Draußen ist es hell, drinnen muss aber das Licht aufgedreht werden. Das verbraucht Strom und macht schlechte Laune, denn künstliches Licht kommt ans Tageslicht nicht heran. Der Sollektor sammelt das Licht und leitet es in die Räume weiter.