Stahlbau Elemente - Stahlträger, Stahlrahmen, Ankerplatten

Die zumeist verwendeten Elemente im Stahlbau sind Träger, Stützen, Rahmen, Verbindungs- und Aussteifungselemente aus Stahl, die durchwegs zur Aufnahme von Lasten und deren Übertragung auf darunterliegende Bauteile oder Fundamente dienen.

Stahlträger

Träger werden in der Regel aus I-, C- oder H-Profilen ausgebildet. Der Träger kann z.B. auf zwei oder mehreren Stützen aufliegen.

Stützen können aus I-, C- oder H-Profilen wie auch aus quadratischen oder rechteckigen Hohlprofilen ausgebildet werden.

Hohlprofile sind nahtlose oder geschweißte Rohre aus Baustahl bzw. hochfestem Feinkornbaustahl und weisen entweder einen kreisförmigen, quadratischen oder rechteckigen Querschnitt mit Größen von 15x15x1,5mm bis 500x300x20mm auf.

Stahlrahmen

Rahmen sind durch Schweißung und Nieten stabile Konstruktionen zur Lastaufnahme. Dabei werden Profile, Hohlprofile etc. verwendet. Der Rahmen kann nun mit verschieden Materialien wie gekantete Stahlbleche mit Wärmedämmstoffe als Kassettenelemente oder bei Geländer mit Sprossen u.a. ausgefüllt werden.

Ankerplatten

Anker- oder Fußplatten dienen zum Lastabtrag in das darunterliegende Mauerwerk /oder Boden). Sie müssen statisch ausreichend dimensioniert und stabil im Untergrund verankert werden.

Stahltrapezblech

Trapezprofile werden als tragende Elemente für Dach, Wand und Decken eingesetzt.
Sie werden aus bandverzinktem Stahlblech, auch mit zusätzlichen Zink-Aluminium-Legierungen als Korrosionsschutz hergestellt. Durch die Trapezprofilierung mit unterschiedlichen Trapezhöhen, -kopfbreiten, -tiefen und –abstand mit einer Materialstärke ab 0,63 mm wird die gewünschte Steifigkeit der Konstruktion erzielt. Bei sichtbaren Teile kann auch eine Farbebeschichtung aus Polyester- , PVF- PVDF oder Plastisol aufgebracht werden.


AutorIn:

Datum: 23.11.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Dach

Holz auf dem Dach hat eine lange Tradition. Doch auch heute noch spielen Holzschindeln eine wichtige Rolle als Dachbelag. Erfahren Sie hier mehr zur Herstellung, Verarbeitung sowie den Vorteilen dieses Baumaterials.

Dieses mit dem Red Dot Product Design Award 2016 ausgezeichnete innovative Flachdachfenster von Fakro ist nicht nur energieeffizient und modern designt, es ist auch in über 200 Farben erhältlich. Unser Produkt der Woche!

Fliegende Dachpfannen, Flachdächer, die sich anheben und Schneeplatten, die ganze Regenrinnen inklusive Fallrohr abstürzen lassen. Sorgen Sie für einen ordentlichen Schutz Ihres Daches – nicht nur Ihre Nachbarn werden‘s danken.

Wellplattendächer sind im Vergleich zu anderen Dacheindeckungen relativ kostengünstig und lassen sich schnell und einfach montieren. Die „Generation nach dem Asbest“ wird nach modernsten Verfahren herstellt.

Dachplatten werden mit Überständen auf die Dachlatten genagelt und werden heute aus Faserzementplatten hergestellt, die in vielen Formen und Farben erhältlich sind. Die Wellplatten haben den Vorteil die Dachflächen innerhalb kurzer Zeit zu decken.

Um das oberste Geschoß, so es nicht ausgebaut ist, sicher und unkompliziert zu erreichen, braucht es die Dachbodentreppe. Diese muss, wie jedes andere Bauelement auch, klare Anforderungen an Wärmedämmung, Dichtheit, Feuerschutz und Sicherheit erfüllen.

Je nach Bauordnung müssen zwischen einem Achtel und einem Zehntel der gesamten Wohnfläche unter Dach Lichtflächen sein, damit das Dachgeschoß als bewohnbar gilt. Die Fensterart wird von Ihnen bestimmt.

Die Dächer dieser Welt haben schon so einige Modetrends hinter sich gebracht. Ein wahrer Evergreen ist jedoch das Steildach. Wir haben die Vorteile für Sie zusammengefasst.