Cosentino Österreich prämiert vegane Menüs

Jungköche, die sich auf vegange Küche spezialisieren, können nun ihr Können unter Beweis stellen und den Cosentino Award einheimsen. Schirmherr und Haubenkoch Siegfried Kröpfl brachte beim Pre-Event das Konzept näher.

Teilnehmen können alle in Österreich tätigen Köche, die maximal 19 Jahre alt sind. Beim Pre-Event auf der Dachtrasse des Novomatic Forums präsentierte der Schirmherr und vegane Haubenkoch Siegfried Kröpfl gemeinsam mit Cosentino-Geschäftsführer Oliver Reitter zahlreichen prominenten Gästen das Konzept.

Kröpfl ernährt sich ausschließlich vegan und ist „schon sehr neugierig, wie meine jungen Kollegen die Aufgabe bewältigen“. Sicher sei er sich auf jeden Fall, dass es viele interessante Gerichte zu kosten geben werde.

Passend zum Thema gab es zum Pre-Event veganen Wein des Weinguts Josef Salomon. Bei veganem Fingerfood philosophierten prominente Gäste wie Heinz Hanner, Verena Pflüger, Robert Letz, DJ Alex List, Andreas Seidl (Puls4) etc.

 

Für Haubenkoch Robert Letz ist die vegane Küche eine Weiterentwickung der vegatarischen Küche, vegan sei leichter verdaulich. „Der Cosentino-Jungkoch-Award ist ein Ansporn für junge Köche, sich mit dem Thema zu beschäftigen.“


AutorIn:

Datum: 25.07.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben