Wohnnet
Header Leute Wohnnet
Mobile Hauptmenue
Mobile Lupe
Find us on Facebook
Handwerkerböse Icon
Handwerkerbörse
Was soll erledigt werden?

Wo? (PLZ)



Diskutieren Sie über Rechts-Fragen

Notare und Immobilien Experten geben Antwort

Sie haben Fragen rund ums Thema Immobilien? Wie viel Provision ist gerechtfertigt? Wozu braucht man einen Notar. Können Ausländer Immobilien erwerben? All das können Ihnen unser Experten im Immobilienservice verraten.

Vertragsbegleiter RA Mag. Michael Gruner

Umfassende professionelle Betreuung Ihres Immobiliengeschäftes. Der Profi an Ihrer Seite - Sicherheit von Anfang an! www.vertragsbegleiter.at

Rechts-Experten haben für Sie ein Nachschlagwerk zu den wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen und Antworten zusammengestellt. Geben Sie Ihr gewünschtes Stichwort zum Themenbereich, der Sie interessiert links unterhalb in das Suchfeld ein.

Im Forum suchen:
alle Beiträge dieses Forums abonnieren Baum schliessen

Zugeordnetes Kellerabteil wird von anderem Eigentümver benützt (von Margret)

Guten Morgen!
Wir haben im Jahre 1976 eine gebrauchte Eigentumgswohnung gekauft und 30 Jahre benützt. lt. Kaufvertrag ist der Wohnung das Kellerabteil Nr. 7 zugeordnet. Das Kellerabteil Nr. 7 wurde aber beim Erstbezug von einem anderen Eigentümer verwendet. Wir bekamen das Abteil Nr. 5. Das Kellerabteil ist im Grundbuch nicht eingetragen.
Nun möchten wir diese Wohnung verkaufen. Wir können ja schwer vom anderen Eigentümer verlangen, dass die Kellerabteile getauscht werden müssen, weil es ja 30 Jahre benützt wurde.
Wie können wir das im Kaufvertrag formulieren bzw. im Grundbuch eintragen lassen.
Danke für Ihre Hilfe und schöne Grüße
Margret

 

Hausverkauf (von Michael)

Guten Morgen !
Hätte eine Frage, könnte ich unser Haus verkaufen und mit Mietzahlungen weiter darin wohnen ?
Wir haben keine Kinder und müssten uns ohnehin früher oder später von unserem Haus trennen.
Es läuft noch ein Hypthekarkredit über 13 Jahre.
Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.


 

AW: Hausverkauf

17. September RA Michael Gruner: Profi.

Heizkosten (von Claudia)

Guten Tag,

wir wohnen in einem 2 Familienhaus, eine Seite hat der Vermieter und eine Seite haben wir!

Wir haben seit 6 Jahren einen unbefristeten Mietvertrag! Bei dem Punkt "der Mietvertrag darf auf so und so viele Jahre nicht erhöht werden" wurde ein Strich gemacht. Es wurde damals ausgemacht, das die Betriebskosten inkl. HEIZUNG in der Miete mit drinnen sind!!! Jetzt hat sie die Vermieterin voriges Jahr eine neue Heizung machen lassen-ÖL :-( und verlangt jetzt von uns die Hälfte der Heizkosten zu zahlen! Obwohl diese ja eigentlich in der Miete enthalten sind, bzw. wir auch nicht mit der neuen Heizung einverstanden waren!

Müssen wir jetzt wirklich etwas dazu bezahlen??????

Bitte um Hilfe!!!

Vielen lieben Dank



 

AW: Heizkosten

17. September RA Michael Gruner: Profi.

Bauliche Veränderung (von Hannes)

Sehr geehrter Herr Mag. Gruner.

Wir wohnen in einer Mietkaufwohnung & würden gerne eine bauliche Veränderung (Sichtschutz) vornehmen. Diesbezüglich haben wir vor 4 Wochen schriftlich (per Email) bei unserem Vermieter angefragt, jedoch bis heute keine Rückmeldung diesbezüglich erhalten. Muss ein Ansuchen eingeschrieben auf dem Postweg erfolgen, oder reicht eine Email aus? Ab wann gilt keine Rückmeldung als Einverständnis vom Vermieter (2 Monate)?

Vielen Dank für Ihre Rückmelung

 

AW: Bauliche Veränderung

17. September RA Michael Gruner: Profi.

Betriebskostenabrechnung (von Wolfgang)

Ich besitze eine Eigentumswohnung, bei der die gesamten Betriebskosten der Wohnanlage seit einigen Jahren durch einen anderen Eigentümer abgerechnet und verwaltet werden. (früher durch den Bauträger, der mittlerweile keinen Eigentumsanspruch mehr besitzt.
Früher wurden die Betriebskosten nach der Nutzfläche berechnet, seit der Übernahme der Verwaltung durch den erwähnten Eigentümer wurde der Betriebskostenschlüssel auf die Eigentumsanteile abgeändert.
z.B. Aufgrund der Nutzfläche von 87,52m² und einen Eigentumsanteil von 95/434 hatte ich früher einen Betriebkostenschlüssel von 20,66 sowie auch die baugleiche Mansardenwohnung über mir.
Seit der Übergabe der Verwaltung werden mir aufgrund der Eigentumanteile von 21,89% auch die Betriebskosten auf diesen Prozentsatz erhöht und die der Mansardenwohnung aufgrund der geringeren Anteile von 18% ebenfalls auf die 18% gesenkt.
Meine Frage ist nun, sind normal die Betriebskosten auf die Nutzfläche oder die Eigentumsanteile zu verrechnen, denn ein zusätzlicher Parkplatz bzw. größeres Kellerabteil hat ja mit den eigentlichen Betriebskosten von Heizung, Wasser,... nichts zu tun.
Herzlichen Dank für die Antwort


 

AW: Betriebskostenabrechnung

10. September RA Michael Gruner: Profi.

Vereinbarung über Grundstücksteilung nach dem Kauf (von Eva)

Sehr geehrter Ra Mag. Gruner,

ich beabsichtige eine DHH (Fertighaus) mit Grundstück zu erwerben.
Der Bauträger fungiert dabei nur als Vermittler, sprich das Grundstück wird vom Eigentümer erworben und die DHH von der Herstellerfirma bezogen.Noch zu erwähnen wäre vielleicht, daß der Bauträger ein Maklerhonorar für die Vermittlung des Grundstücks bekommt.
Man hat mir jetzt eine Vereinbarung für den Grunstückkauf zukommen lassen, die mich ein wenig stutzig gemacht hat und weswegen ich Sie jetzt kontaktiere:
Ich soll das Grundstück vorab ZUSAMMEN mit den anderen Interessenten Kaufen, und es soll erst danach geteilt und die Grundstückshälften im Grundbuch vermerkt werden.

Die Vereinbarung selbst finden Sie auch in der Anlage.


Ich möchte mich diesbezüglich gern mit zwei Fragen an Sie wenden:

1) Sind Vereinbarungen dieser Art üblich und welche Risiken und Nachteile ergeben sich daraus für mich?

2)Was spricht gegen eine Teilung des Grundstücks vor dem Kauf?
Oder ist das mit der Bebauung mit den DHH nicht mehr vereinbar?

Vielen herzlichen Dank, E.S.




 

AW: Vereinbarung über Grundstücksteilung nach dem Kauf

09. September RA Michael Gruner: Profi.

Untervermietung (von Peter)


Guten Tag ,

ich würde gerne Rechtsauskunft bezüglich Untervermietung in Wien anfragen. Es handelt sich um folgenden Fall:

Ich wohne derzeit in einer Wohnung die meine Eltern in Wien Mieten.Es ist ein sehr alter Mietvertrag deswegen ist die Miete auch sehr gering. Da ich ab September für ein Jahr meinen Master in London machen werde wird die Wohnung aber leer stehen. Nun wollte ich mich erkundigen ob der Mietvertrag mit meinen Eltern aufgekündigt werden könnte wenn ich für diese Zeit einen Freund in der Wohnung leben lasse.

freundliche Grüße und danke im vorhinein !

 

gewerbliche Nutzung meiner Eigentumswohnung (von elke)

ich bin pilates trainieren und unterrichte derzeit Freundinnen bei mir zuhause. (gegen geld) meine Nachbarn wollen das der hausverwaltung melden, da sie jenen dass ich das nicht darf! ich habe einen Gewerbeschein auf diese Adresse!
es gibt kaum Lärmbelastung- etwa die eines Staubsaugers ca 10-15 min wenn ch auf der Maschine unterrichte ( ich habe eine pilates Maschine ) - andere besitzen Hometrainer , das kann ja nicht verboten sein?

soll ich das von meiner homepage löschen???

daft ich ióhne Zustimmung der Mitbewohner /hausverwaltung in meiner wohnung unterrichten??? andere gebe nachhilfe!!!

lg

 

AW: gewerbliche Nutzung meiner Eigentumswohnung

02. September RA Michael Gruner: Profi.

Pachtgrund überschreiben (von Barbara)

Guten Abend,
meine Mutter möchte mir ihren Pacht-Kleingarten überschreiben. Nach § 14 Kleingartengesetz ist das in gerader Linie auf jeden Fall schon mal möglich.
Ich möchte gerne wissen, mit welchen und wieviel Kosten man hier rechnen muss.
Falls Sie mir hier nicht genügend Auskunft geben können, gibt es wo eine kostenlose Rechtsberatung?
Vielen Dank für Ihre Rückantwort
Liebe Grüße
Barbara

 

AW: Pachtgrund überschreiben

02. September RA Michael Gruner: Profi.

Mietminderung wegen Baulärm in der Nachbarwohnung (von Melanie)

Guten Tag!

Ich wohne in einer Gemeindewohnung und meine Nachbarin ist verstorben und jetzt wird natürlich damit begonnen die Wohnung zu renovieren.
Es ist nicht auszuhalten wenn da ständig gebohrt wird und alles aufgestemmt wird!

Habe ich das Recht eine Mietminderung zu beantragen für die Zeit der Bauarbeiten? Macht das überhaupt Sinn? Denn gegen die extrem lauten Kinder (kein normaler Kinderlärm mehr)oberhalb bin ich anscheinend machtlos und bekomme nicht einmal Antworten von Wiener Wohnen.

Lg



 

AW: Mietminderung wegen Baulärm in der Nachbarwohnung

02. September RA Michael Gruner: Profi.
 
 
Ähnliche Themen

Miete oder Eigentum

Mieten zahlen oder sich eigenes Eigentum schaffen. Die Frage Kaufen oder Mieten ist hier

Förderungen

Informieren Sie sich über Förderungen in ihrem Bundesland!

Niedrige Kreditzinsen

So frieren Sie Ihre Kreditzinsen auf niedrigem Niveau ein.

Finanzierung planen!

Ohne Geld kein Wohntraum. Schon in der Bauvorbereitung sollte man die Finanzierung klären.

Zahlungsschwierigkeit ?

Das Geld reicht hinten und vorne nicht mehr