Poolpflege ohne Chlor - Wasserbehandlung mit Baquacil

Baquacil ist ein spezielles, bakterizid wirkendes Polymer, dessen Eigenschaften für die Schwimmbadwasserpflege nützlich ist. Es dringt in den Zellkern von Bakterien ein und stört ihren Stoffwechsel. So sterben die Bakterien ab.

Die chlorfreie Poolpflege/ -reinigung mit Baquacil (PHPMB) verspricht eine naturnahe Schwimmbecken-Pflege. Es ist ein keimtötendes Polymer - unter Zugabe von ph minus bzw. ph plus. So haben Poolbesitzer ihre Poolpflege fest im Griff!

Gut, aber auch gut genug?

Baquacil ist dank seiner komplexen chemischen Natur außerordentlich stabil. Das verhindert sonst übliche, tägliche Schwankungen der Desinfektionsmittel-Konzentration und sorgt für bessere und gleichmäßigere Bakterienbekämpfung. Es schützt sogar viel länger vor Bakterien als Chlor, da seine Wirkung durch Sonnenlicht, Hitze oder Veränderungen des pH-Wertes nicht beeinträchtigt wird. Chlorfrei, und ohne den damit einhergehenden lästigen Chlorgeruch, bedeutet außerdem auch, dass Haut, Augen und Haare geschont werden. Das Ergebnis ist sichtlich gesteigertes Badevergnügen. Doch Vorsicht: Baquacil ist mit manch anderen Chemikalien nicht kompatibel, insbesondere mit Chlor. Bitte neutralisieren Sie Ihren Pool, bevor Sie eine Baquacil PHMP Behandlung beginnen.


AutorIn:

Datum: 03.04.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Pool und Teich

Die Schwimmsaison ist endgültig vorbei, der Herbst ist nicht mehr golden, sondern grau, kühl und trüb? Dann wird es Zeit für das Einwintern Ihren Swimmingpools. Hier die Anleitung.

Sie steht auf der Terrasse oder in einer Ecke des Gartens. Sie ist einfach nur in den Rasen versenkt oder bekommt eine eigene Trittfläche. Die Gartendusche gibt es in verschiedensten Ausführungen. Abkühlung bringt sie aber immer!

Der Traum vom eigenen Pool lässt sich innerhalb weniger Stunden realisieren - mit einem Fertigpool. Woraus diese vorfabrizierten Becken bestehen und wie der Aufbau funktioniert, erfahren Sie hier.

Badeunfälle, gerade bei Kindern, haben jetzt leider wieder Hochsaison. Immer mehr wollen auf die Wasserstelle im Garten nicht mehr verzichten, doch in Sachen Sicherheit haben so einige Eltern leider noch Aufholbedarf.

Ein Natur-Pool verzichtet wie ein Schwimmteich auf eine chemische Wasseraufbereitung. Er hat entweder eine Regenerationszone mit Wasserpflanzen wie ein Schwimmteich oder eine biologische Wasseraufbereitung.

Sie nennen einen Gartenteich oder ein Biotop ihr Eigen? Es gilt: je naturnaher, desto besser. Trotzdem bedarf die Wasserstelle in Ihrem Garten auch einiger Pflege – das ganze Jahr über.

Ein Teich im Garten, mit Wasserpflanzen und verschiedenem Getier bevölkert, schafft eine angenehme Atmosphäre. Wo es an Platz, Strom- und Wasseranschlüssen mangelt, ist ein Teich im Topf die perfekte Alternative.

Zwei Möglichkeiten: Ihr Pool ist in die Jahre gekommen und hat nun mit der einen oder anderen Blessur zu kämpfen, oder Sie möchten ein länger nicht benutztes Becken nun wiederbeleben. In beiden Fällen sollten Sie wissen, welche Schäden man wie beheben kann.

Damit aus Ihrem Gartenteich auf Dauer keine bräunliche, übel riechende Pfütze wird, muss da und dort nachgeholfen werden. Wenn alles richtig läuft, halten sich die darin lebenden Organismen die Waage.