Parkettarten - Nicht jedes Holz passt überall hin

Parkettboden ist nicht nur optisch ein Highlight, sondern auch sehr strapazierfähig. Doch nicht alle Hölzer eignen sich gleich gut. Wir klären auf.

Jede Holzart hat ihre ganz spezielle Eigenschaft und ist daher nur für ganz spezielle Einsatzmöglichkeiten geeignet. Je härter ein Holz, desto widerstandsfähiger. Auch die Behandlungsart eines Holzes trägt entscheidend zur richtigen Verwendung bei.

Kiefer

Europäische Lärche

Fichte Thermholz

Eigenschaften:

mittelschweres und mäßig hartes Holz

festes, schweres und zugleich hartes mittelschweres und weiches Holz
gute Elastizitäts- und Festigkeitseigenschaften Nadelholz

günstige Festigkeits- und Elastizitätseigentschaften

Kern- und Splintholz nicht sehr

dauerhaft aber wirksamer Holzschutz unbedingt erforderlich

Kernholz mäßig dauerhaft gute Elastizitäts- und Festigkeitseigenschaften durch Thermobehandlung

Splintholz nicht sehr dauerhaft, daher wirksamer Holzschutz erfoderlich,

gut imprägnierbar

harzhaltig

Kernholz dauerhaft

ohne chemischen Holzschutz dauerhaft haltbar

Splintholz nicht sehr dauerhaft

durch sher hohe Dimensions und Formstabilität
Verbindungen:

imprägniert gut verwendbar für : Pfähle, Palisaden, Pergolen, Gartenmöbel und Zäune sowie als Konstruktionsholz z.B.: Terassenbeläge

hervorragendes Bau- und Konstruktionsholz

BWS-Systemholz: Thermoholz Fichte

für Verbauung mit Erdkontakt sehr gut geeignet

sehr gutes Ausbauholz

vielseitig verwendbar

keine Verbauung mit Erdkontakt

SibirischeLärche Robinie Bangkirai Acapu
Eigenschaften:

festes, schwerstes und

zugleich härtestes Nadelholz

schweres europäisches

Hartholz (800-950 kg)

schweres Hartholz

(850-1000 kg)

schweres Hartholz (950-1200 kg)

gute Festigkeits- und

Elastizitätseigenschaften

hohe Festigkeitweite grob rissig

hohe Festigkeitswerte

(50% mehr als Eiche) fein rissig

FSC-zertifiziert verantwortungsvolle

Forstwirtschaft

Kernholz dauerhaft Kernholz sehr dauerhaft besonders an den Enden hohes Schwind-Quell-verhalten hohe Festigkeitswerte (20% höher als Bangkirai) fein rissig, besonders an den Enden
Splintholz mäßig dauerhaft besonders an den Enden starker Verzug möglich mittleres Schwind- und Quellverhalten

im Prinzip

splintfrei gefertigt

ohne Holzschutz

sehr dauerhaft

ohne Holzschutz

dauerhaft haltbar

ohne Holzschutz

sehr dauerhaft

Verwendung: hervorragendes Bau- und Konstruktionsholz vielseitig vorwiegend im Außenbereich verwendbar hervorragend geeignet für: Konstruktionen im Freien, speziell für Terassenbeläge, Pergolen und Zäune hervorragend geeignet für: Konstruktionen im Freien, speziell für Terrassenbeläge, Pergolen und Zäune
vielseitig verwendbar für Terassenbeläge und Fassaden Erdkontakt vermeiden Verbauung mit Wasser oder Erdkontakt geeignet Verbauung mit Wasser oder Erdkontakt ohne weiteres zu empfehlen Verbauung mit Wasser oder Erdkontakt ohne weiteres zu empfehlen
Einziges europäisches Holz mit Resistenzklasse 1 Resistenzklasse 1-2 Resistenzklasse 1

AutorIn:

Datum: 02.03.2008

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Boden

Bequem wie eine Couch, strapazierfähig wie ein Wanderstiefel – der Lederboden ist der neue Trend im Luxussegment. Was durchaus seinen Preis hat, verspricht aber Feeling und Optik in einmaliger Qualität.

Zementfliesen werden im Gegensatz zu Keramikfliesen nicht gebrannt, sondern gepresst und dann getrocknet. Neben den traditionellen Musterungen in Jugendstilornamentik bieten die Hersteller heute auch moderne Interpretationen.

Wenn wir durch den Wald gehen, fühlen wir Geborgenheit und Freiheit zugleich - weil wir dort unsere Wurzeln spüren. Diese freiheitspendende Geborgenheit des wertvollen Rohstoffes Holz können wir mit dem facettenreichen Parkett von Scheucher in unsere Wohnräume holen um unsere Kräfte zu reaktivieren.

Ob Pflegefrei-, Gesund- oder Flüster-Parkett, die intelligenten Parkett- und Stiegenlösungen von Weitzer Parkett bieten für jede Anforderung die richtige Lösung. Bei den ansprechenden Farben, verschiedenen Formaten und Veredelungen wie z. B. wild gebürstet zum WohlFÜHLEN finden Sie garantiert Ihren individuellen Traumboden!

Jeder Bauherr in Österreich steht vor unzähligen Herausforderungen. Ein niedriges Zinsniveau sorgt zwar dafür, dass die eigene Immobilie attraktiver wird. Bevor man jedoch Kartons zusammenpacken kann, sind verschiedene Hürden zu überwinden. Gerade in der Planungsphase verlieren sich angehende Immobilienbesitzer schnell in Details und vergessen den Blick fürs Wesentliche.

Das Schleifen von Böden war schon immer eine staubige Angelegenheit. Mit dem Bona-Anti-Staub-System nicht mehr. Jetzt können Holzböden staubfrei geschliffen werden. Die ausgezeichnete Absaugung ermöglicht eine saubere Renovierung.

Neben persönlichem Geschmack und Vorlieben wird die Wahl des Bodenbelages vor allem von den jeweiligen Eigenschaften des Materials bestimmt.