Zimmerbrunnen für gute Luft und Wohlgefühl

Sie spielen in den unterschiedlichsten Einrichtungsstilen eine wichtige Rolle und ihre Vorteile sind unumstritten: Zimmerbrunnen, deren fließendes Wasser eine beruhigende Wirkung hat und die das Raumklima deutlich verbessern.

Wasser und Stein gehören seit Urzeiten zusammen. Fließendes Wasser wirkt meditativ und in Berührung mit dem statischen Stein belebt es dessen Oberfläche und erzeugt ein angenehmes Farbenspiel. Ein Brunnen im Wohnraum macht sich aber nicht nur optisch gut, das Raumklima wird durch einen Brunnen ganz entscheidend verbessert. Durch fließendes Wasser auf der Steinoberfläche wird die Raumluft ideal befeuchtet, was sich hervorragend auf das Wohlbefinden auswirkt, ganz speziell während der Heizperiode. Weiters zieht fließendes Wasser Staubpartikel aus der Raumluft, was einer natürlichen Luftwäsche gleichkommt. Verstärkt wird diese Wirkung noch durch in vielen Modellen auch integrierte Pflanzen.

Verschiedene Größen, Technik und Designs

Ob als Tischbrunnen oder als freistehendes Raumelement, mit oder ohne Beleuchtung, mit integrierter Wasserwand oder Fontäne, die Auswahl ist immens. Lassen Sie sich aber nicht von billigen Kunststoffmodellen verführen, bestimmte Qualitätsfaktoren sollten beim Kauf eines Zimmerbrunnens unbedingt eingehalten werden: Greifen Sie nur zu Naturmaterialien, also echtem Stein, Glas und Metall. Auch bei der integrierten Beleuchtung sollten Sie auf Qualität setzen. Hochwertige LEDs, die auch einfach austauschbar sind, sollten selbstverständlich sein. Vielfach sind in den Brunnen auch zeitgesteuerte Beleuchtungsmodule integriert, ob Sie diese Spielerei wirklich brauchen, sei dahingestellt.

Regelmäßige Reinigung sehr wichtig

Zimmerbrunnen sollten regelmäßig gereinigt werden, schon allein um Kalkablagerungen und Algenbildung zu verhindern. Verwenden Sie kühles Wasser und keine aggressiven Mittel, diese können das Material angreifen. Der Brunnen wird einmal mit Wasser aufgefüllt, die Pumpe führt dieses dann dem Kreislauf zu. Da ein Teil des Wassers aber auch verdunstet, kann sich die Wassermenge mit der Zeit verringern. Prüfen Sie also den Wasserstand immer wieder mal (Wasserstandsanzeige!) und füllen Sie bei Bedarf nach, falls Ihr Brunnen das nicht ohnedies automatisch über die vorgesehenen Wasser- und Kanalanschlüsse macht.

Kalkhaltige Brunnen dürfen nicht mit Essigreiniger entkalkt werden. Hierfür gibt es biologischen Entkalker, der sogar katzenverträglich ist. Zweimal im Jahr sollte eine vollständige Grundreinigung durchgeführt werden.

Quelle: https://www.vergleich.org/zimmerbrunnen/
Kalkhaltige Brunnen dürfen nicht mit Essigreiniger entkalkt werden. Hierfür gibt es biologischen Entkalker, der sogar katzenverträglich ist. Zweimal im Jahr sollte eine vollständige Grundreinigung durchgeführt werden.

Quelle: https://www.vergleich.org/zimmerbrunnen


AutorIn:

Datum: 19.08.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Accessoires & Deko

Kürbisse, bunte Blätter, Zapfen und Gräser. Im Herbst wird gebastelt und dekoriert, wie sonst nie im Jahresverlauf. Hier ein paar Ideen, wie Sie in und vor Ihren vier Wänden die kühlere Jahreszeit willkommen heißen können.

Was taugen die besten Möbel, wenn darin chaotische Zustände herrschen? Für eine schöne Optik und gute Nutzbarkeit sollten die Innenräume von Regalen, Schränken und Kommoden sinnvoll strukturiert und eingeteilt werden. Am besten mit Hilfe von Schachteln, Körben und ähnlichem.

Tische im Outdoorbereich müssen nicht immer aus Tropenhölzern, Kunststoff oder Metall bestehen. Mit ein bisschen Geschick, Phantasie und den richtigen Materialien können wahre Unikate entstehen. Wie unser Marmor-Mosaiktisch zum Beispiel.

Kahle Wände adè. Wandtattoos sprechen eine deutliche Sprache und bringen jeden Raum unaufdringlich zum "Swingen". Die Auswahl ist riesig, die Arbeit damit absolut unkompliziert. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie aus einer leeren Wand ein Hingucker wird.

Wie riecht es denn hier? So negativ sich bestimmte Gerüche auf unser Wohlbefinden auswirken, so stark sind auch die Effekte von Wohlgerüchen auf unser Empfinden. Das sollten wir ausnutzen – mit dem richtigen Duft-Management.

Sessel, Liegen, Leuchten, Geschirr oder Badarmaturen – die Designklassiker des letzten Jahrhunderts ziehen sich durch sämtliche Wohn- und Einrichtungsbereiche. Wir haben die bekanntesten und schönsten für Sie zusammengetragen.

In den 1970er Jahren hatte das rot-goldene Metall seine große Zeit. Ob Lampenschirme, Geschirr oder Blumentöpfe – ohne Kupfer ging gar nichts. Nun feiert das Metall ein Comeback.

Da Einrichtung und Farbwahl im Bad von heute immer zurückhaltender und dezenter werden, sollten Sie mit kleinen Accessoires die nötigen, auffrischenden Akzente setzen. Hier ein paar Ideen.

Auch wenn Duschen oder Baden alltäglich ist, kann daraus ein bisschen Luxus werden. Das richtige Licht und der passende Duft machen müde Geister munter oder sorgen für wohlige Entspannung.