Licht im Schlafzimmer - das passende Licht für Ihren Schlaf

Licht setzt im Schlafzimmer - zusätzlich zur Allgemeinbeleuchtung - drei Schwerpunkte: Am Bett, am Spiegel und für den Schrank. Anders als früher, soll das Schlafzimmer heute auch wohnlichen Charakter haben - dazu gehört die richtige Beleuchtung.

Für die Allgemeinbeleuchtung kommen Decken­anbauleuchten, Seil- und Stangensysteme oder Stromschienen infrage. Zur Platzbeleuchtung werden Wand- und Tischleuchten eingesetzt. Stehleuchten sind eine Alternative, wenn sie in engen Räumen nachts nicht zum Hindernis werden. Beliebt ist das brillante warmweiße Licht von Halogen-Glühlampen oder Niedervolt-Halogen-Glühlampen. Alternative Leuchtmittel sind neben der Allgebrauchsglühlampe Energiespar- oder Kompaktleuchtstofflampen (Lichtfarbe: warmweiß).

Licht am Bett

Für Licht am Bett sorgenTischleuchten auf jedem Nachttisch oder fest installierte Wandleuchten neben oder über dem Bett. Für die individuelle Einstellung - das Licht darf vor allem nicht blenden - sollten sie mit dreh- und schwenkbarem Reflektor sowie beweglichem Arm ausgestattet sein. Angenehm ist diffus weiches Licht. Das schließt die Verwendung von Lampen mit engem Ausstrahlungswinkel aus.

 
 
 

Schrankbeleuchtung

Für den Kleiderschrank fehlt auch bei heller Allgemeinbeleuchtung häufig das nötigeLicht um alle Kleiderstücke gut erkennen zu können.Abhilfe schaffen Leuchten oder Strahler, die an der Decke (in einem Abstand von ca.50 bis 80 Zentimeter)so vor dem Kleiderschrank installiert und ausgerichtet werden, dass sie bei geöffneten Türen das Schrankinnere ausleuchten. Diese Lösung kann auch Bestandteil der Allgemeinbeleuchtung sein, zum Beispiel, wenn einzelne Strahler eines Seil- und Stangensystems oder an Stromschienen in den Raum gerichtet werden.

Lichtstimmung

Voraussetzung für eine Veränderung der Lichtstimmung ist dimmbares Licht. Vorteilhaft ist es, wenn alle Leuchten von jedem Schlafplatz aus sowie an der Tür geschaltet werden können. Diese komfortable und praktische Lösung erfordert jedoch mehrere Schaltkreise, die der Elektroinstallateur auch bei vorhandener Installation einrichten kann.

Licht am Spiegel

Ob kombiniert mit Schminkkommode oder solo, ein Spiegel gehört meist zur Grundausstattung des Schlafzimmers. Für die schattenfreie Wiedergabe des Spiegelbildes werden zwei Wandleuchten links und rechts neben der Spiegelfläche montiert. Bei großen Spiegelflächen ergänzen zusätzliche Leuchten über dem Spiegel die Beleuchtung. Alle Leuchten sollten blendfrei abgeschirmt sein.

(Quelle: www.licht.de)


Autor:

Datum: 23.12.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Schlafzimmer

Schlafen Sie gut? Dann gehören Sie wohl nicht zu den rund 20 % der ÖsterreicherInnen, die bei einer Umfrage angaben, nicht ausgeruht aus ihrem täglichen Schlaf zu erwachen. Wie gut, wie lang und in welcher Position wir schlafen erfahren Sie hier.

Was genau ist eigentlich ein Boxspringbett? Worauf sollten Sie beim Kauf und bei der Pflege achten? Hat dieses Trendbett auch Nachteile? Wir sagen es Ihnen.

Wer ein verwinkeltes Schlafzimmer hat, kennt das Problem: Wie kann man die Räume praktisch ausnutzen ohne den Raum zu verschandeln? Eine ideale Lösung sind begehbare Schränke, die gut aussehen und auch bei der Ausstattung nichts zu wünschen übrig lassen.

Sie reagieren empfindlich auf elektrische Spannungsfelder? Wenn Sie einige Dinge berücksichtigen, dann können Sie Ihr Problem leicht in den Griff bekommen. Die beste Methode ist, wenn Sie zumindest Ihren Schlafplatz frei von Stromleitungen halten.

Kaum eine Anschaffung wird so unterschätzt, wie die Auswahl einer neuen Matratze. Dabei ist ein gesunder, ausgleichender Schlaf doch ein wenig Überlegen wert, oder? Wir helfen Ihnen bei der Suche.

Ausklappen, schlafen, einklappen, aufgeräumt. Schrankbetten sind nicht nur praktisch und einfach zu bedienen – sie sind auch wahre Raumwunder. Nicht nur in der Studentenbude, auch in Ihrem Wohn- oder Gästezimmer eröffnen sich mit einem Klappbett ganz neue Möglichkeiten.

Auf der neuen Kollektion „Vitale“ des österreichischen Polstermöbelspezialisten ADA lässt es sich dank eingearbeiteter innovativer Gel-Elemente bequem sitzen, liegen und relaxen – und das täglich einige Stunden lang. Die Gel-Zellen sorgen für eine punktgenaue Druckentlastung, passen sich an die Körperkonturen an und stützen so den Körper in jeder Position besonders sanft.