In oder out? Hängeschränke in Küchen

Im modernen Küchenbau ist der Stauraum nach unten gewandert. Oberschränke sieht man immer seltener. Aber gerade die Kästen über Kopf bieten viel Stauraum und verleihen einer Küche ihr typisches Aussehen. Welche modernen Lösungen es gibt, sehen Sie hier.

Obwohl sie schon öfters totgesagt wurden, eine Küche ohne Hängeschränke ist irgendwie auch keine Küche. Nicht nur, dass sie zusätzlichen Stauraum - sogar für Haushaltsgeräte - bringen, können die Oberschränke durchaus auch zum Designelement und Hingucker in der modernen Küche werden!

Materialwahl und gesetzte Akzente

Ob aus Vollholz, Edelstahl oder mit Glaseinsätzen, modern oder klassisch, mit automatischer Beleuchtung, ausziehbar oder mit integrierten Laden. Mit Oberschränken lassen sich farbenfrohe Akzente in der Küche setzen, sie können puristische Eleganz versprühen oder auch einfach nur funktional eingesetzt werden. Je nach Küchenstil können Sie mit unterschiedlichen Griffen und Knöpfen optisch spielen.

Absolut angesagt sind zum Beispiel auch Klapp- und Faltbeschläge anstelle der gewöhnlichen Türen. Sie punkten durch flächenbündiges Design und bei Bedarf mit einem automatischen Öffnungs- und Schließmechanismus.

Bloß nicht einzwicken!

Achten Sie beim Kauf der Küchenmöbel immer auf eine sauberer Verarbeitung und ordentliche Materialien. Denn die Freude geht schnell verloren, wenn Türen nicht mehr richtig schließen oder sich die geöffnete Klappe verselbstständigt und ungefragt herunterfällt. Das ist nicht nur unpraktisch, dabei können auch schlimme Verletzungen an der Hand passieren!


AutorIn:

Datum: 30.09.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Küche

Metall, Holz, Naturstein, Glas oder HPL – die Möglichkeiten, wie Sie die Küchenrückwand gestalten und damit Ihren in die Jahre gekommenen und unmodernen Fliesenspiegel ersetzen können, sind groß. Wir haben den Materialüberblick für Ihre Küchenrückwand.

Es muss nicht immer der Supermarkt oder das eigene Beet sein - Wildkräuter und Wildobst erleben ein Revival. Gut so! Denn es ist kaum zu glauben, wie viel essbares am Wegesrand oder auf Freiflächen wächst.

Nahrung für den Winter haltbar machen ist eine Jahrhunderte alte Zubereitungsmethode. Und zurzeit erfährt das Einkochen und Einlegen sein großes Revival. Welche Möglichkeiten Sie haben und wie welche Lebensmittel haltbar gemacht werden - wir sagen es Ihnen.

In einer Küche mit vermischten Küchenzonen werden im Durchschnitt 264 m pro Tag an Arbeitswegen zurückgelegt. Das entspricht bei einer angenommenen Lebensdauer der Küche von 20 Jahren einer Laufstrecke von rund 1.927 km.

Für viele von uns ist ein Gasherd von gestern oder sie scheuen das Kochen mit Gas aufgrund der scheinbar erhöhten Brandgefahr. Doch weder ist der Gasherd überholt, noch ist er gefährlich. Im Gegenteil! Kochen mit Gas ist sicher, modern und ziemlich stylisch.

Ganz gleich, ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan - Kochen in einem Wok ist gesund, schnell und einfach. Damit die fernöstlichen Gerichte hierzulande auch so klappen wie sie sollen, benötigen Sie aber auch das passende Equipment.

Je durchdachter Ihre Küche, desto besser können Sie darin arbeiten und desto länger werden Sie auch Freude an diesem Raum haben. Was also gehört zu einer guten Küchenplanung und noch wichtiger, welche Fehler können Sie vermeiden?

Pfannen adé? Mit Teppanyaki werden Fleisch, Fisch und Gemüse auf einer großen Stahlplatte gegrillt - spektakulär und praktisch zugleich. Und gesund ist das Ergebnis auch noch.

Viel Farbe, viel Natur, viel Platz und viel Technik – das sind die wichtigsten Punkte der aktuellen Küchentrends. Und was sonst noch? Wir haben uns für Sie auf den Branchenmessen umgesehen.