Vom Tiefengrund zur Tapete - Innenwandbekleidungen

Innenwandbekleidungen und Beschichtungen sollen feuchtigkeitsunempfindlich, wischfest, hautfreundlich und bei Dachbodenausbauten schwer entflammbar sein. Aufgrund der Atmungsaktivität von Wänden werden kaum noch Dispersionsfarbanstriche im Inneren verwendet.

In sind Leimfarben, mit einem geringen Anteil an Dispersionsmaterialien, sogenannte Halbdispersionsanstriche. Diese sind ebenfalls wischfest. Alle Anstriche benötigen einen guten und haltbaren Untergrund.

Ein Voranstrich mittels Tiefengrund wird dann gemacht, wenn auf porösen Putzen, alten Anstrichen, darauf gearbeitet werden soll. Hier wird der Untergrund gefestigt.

Haftgrund

Haftgrund wird auf Gipskartonplatten aufgebracht, um die Haftbarkeit des Deckanstriches zu gewährleisten.

Tapete

Einen großen Aspekt in der Wandgestaltung nimmt die Tapete ein. Tapeten sind als einfache Papiertapeten in großer Auswahl erhältlich bzw. auch als kostbare Textiltapeten und Metalldrucktapeten am Markt. Tapeten und Dekorstoffe können auch aufeinander abgestimmt werden.

Es sollten nicht mehr als 3-4 Tapetenschichten übereinander verwendet werden. Vor Aufbringung weiterer sind die Tapeten mechanisch zu entfernen. Sind Blumen, Bilder und andere Ziergegenstände der Blickfang, sollte das Design der Tapeten nicht dominant sein. Bei einfacheren Möblierungen können abstraktere Designs verwendet werden.

Große Flächenmuster bewirken, dass kleine Räume größer werden. Dies gilt auch für Fliesen-Materialien. Neben den Papier- und Textiltapeten finden heute Vinyltapeten, speziell bei Feuchträumen und Küchen immer größeren Anklang. Auch Holzverkleidungen werden immer öfter eingesetzt und bilden in Sanitär und Küchenräumen eine wohnlichen Charakter. Für teilweise Wandverkleidungen können auch Spiegel ihre Anwendung finden.

Natur- und Kunststeine

Ein weiteres Material von Wandverkleidungen sind auch Natur- und Kunststeine. Badezimmerverkleidungen aus Marmor sind heute erschwinglicher als vor ca. 10 Jahren. Es gibt eine große Anzahl von Materialien in verschiedensten Preisklassen am Markt.

Marmorverkleidungen sind schon zum Preis von guten Fliesenverkleidungen erhältlich. Für besondere Beanspruchungen können auch Feinsteinzeug-Fliesen verwendet werden.

Diese Fliesen haben eine besonders hohe Abriebgruppe (für Höchstbeanspruchung geeignet). Die Abriebgruppe sagt aus, für welche Beanspruchung diese hergenommen werden sollen. Je kleiner die Abriebgruppe, desto geringer die Beanspruchung.


AutorIn:

Datum: 30.03.2010

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Innenwände

Ob mit dem iPhone, einer Kompakt- oder semiprofessionellen Spiegelreflex-Kamera – jeder kann heutzutage tolle Fotos schießen. Zu analogen Zeiten, in denen Fotos zwar eher selten die heutige Qualität für Laien erreichen konnten, war man allerdings dazu gezwungen, diese entwickeln zu lassen. Im digitalen Zeitalter hingegen, wo Laien-Fotos eine sehr gute Qualität erreichen, lagern diese meist ungesehen auf Speicherkarten und Festplatten. Dabei lassen sich mit wenig Aufwand in wahre Kunstwerke verwandeln!

Sie sind klein, rechteckig und mit Facettenkante versehen, und sie nennen sich Metro- oder Subwayfliesen. Was aus U-Bahnstationen in England und Amerika bekannt ist, hält nun auch Einzug in unsere Bäder. Wir erklären den aktuellen Trend.

Die eigenen vier Wände ausgemalt haben sicher schon die meisten einmal. Wie danach die verschmutzten Pinsel sauber bekommen, stellte sicherlich die meisten davon vor ein Problem. Wir haben die besten Tipps für Sie.

2017 wird grün! Das Pantone Color Institute hat wieder seine Farbe des Jahres gekürt: Greenery heißt sie. Sie soll uns motivieren und die Natur ins Haus bringen.

Farben gibt es viele – noch mehr, wenn sämtliche Mischtöne dazugezählt werden. Um da einen Überblick zu behalten, helfen uns Farbpaletten. Wir erklären das System hinter Pantone, RAL oder HKS.

Naturkalk ist ein ökologischer Baustoff, der sich durch seine feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften auszeichnet. Nicht zuletzt deshalb ist er auch ein beliebter Wandbelag bzw. Putz, der Ihre vier Wände auch vor Schimmelbefall schützt.

Im Zuge der Rückbesinnung auf alte Werte und Waren erleben auch die Delfter Fliesen eine Renaissance. Blau-weiß gemustert und ein absoluter Hingucker beim Vintage-Look.

Eine Wand ist eine Wand ist eine Wand. Und kann doch ganz unterschiedlich sein. Ob Farbe, Tapete oder Ahnengalerie – wir präsentieren Ihnen die verschiedenen Ideen, um aus einer kahlen Fläche einen echten Hingucker zu machen.

Kahle Wände adè. Wandtattoos sprechen eine deutliche Sprache und bringen jeden Raum unaufdringlich zum "Swingen". Die Auswahl ist riesig, die Arbeit damit absolut unkompliziert. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie aus einer leeren Wand ein Hingucker wird.