Fugen erneuern - Rückstände oder Schimmelpilz auf den Fugen

Um verfärbte oder verschimmelte Fugen wieder ansehnlich zu bekommen, frischen Sie diese mit Farbe wieder auf. Entfernen Sie jedoch zuvor den Belag von der alten Fugenoberfläche.

Vor allem um Kochstellen herum verschmutzen Fugen gefliester Flächen sehr schnell, während im Bad sich leicht Schimmel ansetzt. Als erstes Schritt entfernen Sie den Belag von der alten Fugenoberfläche. Weichen Sie die Fugen mit einem Schwamm und Essigessenz bzw. einem Entferner für Kalkschleier ein und waschen Sie den Rückstand mit Spiritus ab. Ist die gesamte Wand mit einem fettlösenden Haushaltsreiniger gründlich abgewaschen, kann die Fugenfarbe aufgetragen werden.

Beschichten Sie die Fugen, nachdem alles durchgetrocknet ist, mit einer Spezialfarbe. Sobald sich die Farbe nach dem Antrocknen an der Fliesenglasur zu kräuseln beginnt, waschen Sie die überschüssige Farbe in kreisrunden Bewegungen ab. Die übriggebliebene weiße Fuge können Sie mit einer Holzspatel scharf begrenzen.

Dem Pilzwachstum Einhalt gebieten

Schimmelpilze erkennt man an der mehrfach punktförmigen Verfärbung, die nicht weiter in die Tiefe reicht. Um den Pilzwachstum teilweise zu stoppen und die Verfärbungen zu überstreichen, verwenden Sie eine Spezialfarbe. Achten Sie darauf, dass diese Farbe auf Silikonfugen nicht haftet. Bekämpfen Sie die Silikonfuge mit einem chlorhältigen Mittel. Reicht der Erfolg nicht aus, schneiden Sie die Dichtungsmasse heraus und füllen Sie die Fuge mit pilzbeständigem Silikonkautschuk neu.

Erneuern von brüchigen oder schimmligen Fugen

Untersuchen Sie, ob die elastische Fugenmasse überstreichbar ist. Tupfen Sie etwas Lack auf die Fuge auf. Perlt er ab, muss die Fuge beim Streichen ausgespart oder ausgetauscht werden. Reinigen Sie die Fliesen mit 30-prozentiger Salzsäure. Vergessen Sie nicht auf säurefeste Handschuhe, Augenschutz und vor allem auch nicht darauf, gut zu lüften. Verdünnen Sie die Säure, indem Sie zuerst 10 Teile Wasser in einen Eimer gießen und dann 1 Teil Salzsäure hinzugeben. Schrubben Sie die Fliesen gut ab, und waschen Sie diese mit klarem Wasser gut nach. Lassen Sie die Fliesen 24 Stunden trocknen. Nachdem Sie den Zwei-Komponenten-Haftgrund mit einer Schaumstoffwalze aufgetragen haben, lassen Sie den Haftgrund 12 Stunden trocknen. Wählen Sie zwischen dem günstigeren Alkydharz- oder dem teureren, jedoch mechanisch belastbareren Zwei-Komponenten-Lack.

Tragen Sie den Lack mit der Schaumstoffwalze auf. Streichen Sie die Ecken oder Kanten mit dem Pinsel. Wollen Sie eine feine Oberfläche erzielen, schleifen Sie zwischen Grundierung und Endanstrich die Oberfläche nass mit Nassschleifpapier, Körnung 150. Walzen Sie nun den Endanstrich auf. Unter diesem Anstrich verschwinden verfärbte Fugen und abgenutzte Fliesen.


AutorIn:

Datum: 22.03.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Boden

Wenn wir durch den Wald gehen, fühlen wir Geborgenheit und Freiheit zugleich - weil wir dort unsere Wurzeln spüren. Diese freiheitspendende Geborgenheit des wertvollen Rohstoffes Holz können wir mit dem facettenreichen Parkett von Scheucher in unsere Wohnräume holen um unsere Kräfte zu reaktivieren.

Ob Pflegefrei-, Gesund- oder Flüster-Parkett, die intelligenten Parkett- und Stiegenlösungen von Weitzer Parkett bieten für jede Anforderung die richtige Lösung. Bei den ansprechenden Farben, verschiedenen Formaten und Veredelungen wie z. B. wild gebürstet zum WohlFÜHLEN finden Sie garantiert Ihren individuellen Traumboden!

Der traditionelle Premium-Parkett-Anbieter Scheucher beeindruckt mit vier umfassenden Farbwelten, die viele Holzarten umfassen, und bietet ausgesuchte Oberflächenveredelungen bei Beizungen, Colorierungen und Strukturen an. Neu: Die Parkettlinie "Elevation"!

Parkett, das begeistert. Überzeugen Sie sich von unserer sensationellen Auswahl an Naturholzböden. Der passende Bodenbelag ist die Grundlage zum Wohlfühlen für Generationen! In unserem zertifizierten Online-Shop finden Sie die ganze Vielfalt an Naturholzböden.

Jeder Bauherr in Österreich steht vor unzähligen Herausforderungen. Ein niedriges Zinsniveau sorgt zwar dafür, dass die eigene Immobilie attraktiver wird. Bevor man jedoch Kartons zusammenpacken kann, sind verschiedene Hürden zu überwinden. Gerade in der Planungsphase verlieren sich angehende Immobilienbesitzer schnell in Details und vergessen den Blick fürs Wesentliche.

Das Schleifen von Böden war schon immer eine staubige Angelegenheit. Mit dem Bona-Anti-Staub-System nicht mehr. Jetzt können Holzböden staubfrei geschliffen werden. Die ausgezeichnete Absaugung ermöglicht eine saubere Renovierung.

Neben persönlichem Geschmack und Vorlieben wird die Wahl des Bodenbelages vor allem von den jeweiligen Eigenschaften des Materials bestimmt.

Der Wunschboden ist ausgewählt, nun geht es nur noch ums Verlegen? Während Klicklaminat selbst für Ungeübte kein Problem darstellt, sollte bei Steinböden zum Beispiel der Profi ran.