Wohnküche: Ideen für die Gestaltung

Was früher ausschließlich der Essens-Zubereitung diente, ist heute multifunktionales und gesellschaftliches Zentrum des Hauses. Hier ein paar Tipps zur perfekten Gestaltung Ihrer Wohnküche.

Die offene Küche ist nicht mehr nur ein simpler Großraum, bei dem der Fliesenboden nahtlos in den Parkett übergeht und in dem die Kochinsel nur ein paar Schritte von der Sitzlandschaft entfernt ist. Die Ansprüche an diesen Raum haben sich verändert.

Cocooning ist in

Die Integration der Gäste oder Familienmitglieder in den Kochvorgang an sich gewinnt immer mehr an Bedeutung. Man verweilt nicht mehr nur nach dem Essen mit den Gästen am Tisch. Es wird vielmehr quasi direkt am Tisch gekocht, der Gastgeber steht also nicht stundenlang allein in der Küche, sondern befindet sich mitten im Geschehen.

Team 7 © Team 7

Die Arbeitsplatte dieser Kochinsel von Team 7 können Sie bequem elektrisch von 74 cm auf 114 cm stufenlos höhenverstellen.

Besonders viele Vorteile bietet eine Küche mit höhenverstellbaren Flächen. Nicht nur, dass sie barrierefrei ist, kann darin jedes Familienmitglied ergonomisch arbeiten - die Küche passt sich nämlich dem Koch an und nicht umgekehrt. Egal, wie groß Sie sind, ob Sie bei der Arbeit lieber sitzen oder stehen oder ob Ihre Kinder mithelfen, dank moderner Technik wird Ihre Küche in dieser Hinsicht jede Anforderung erfüllen.

Wie wäre es mit einer Einheit, die beide Räume - Küche und Wohnzimmer - gleichzeitig bedient? Küchenmöbel, die auf der einen Seite die Hausbar, den Flatscreen und die Zeitschriften unterbringen, auf der anderen Seite die komplette Kücheneinrichtung mit ihren Stauräumen ausfahren, sind keine Vision. Möglich wird das durch ein im Block zentral integriertes Hebeelement, das sich wie ein weiteres Volumen in die Höhe erhebt und die nötigen Utensilien für die Benutzer freigibt. Auch hier rücken die beiden Bereiche so nah zusammen, dass sie zu einer harmonischen Einheit verschmelzen.

Blanco © Blanco

Versenkbare Armaturen (im Bild die BLANCO PERISCOPE-S-F II) eignen sich besonders für die Montage vor einem Fenster.

Was man nicht braucht, verschwindet

Damit es nicht zu eng wird in der Wohnküche, können Sie das Equipment, welches die Küche zur Küche macht, auch einfach verschwinden lassen. Die Spüle schließt sich, die Küchenarmaturen versinken, das Kochfeld ist ohnehin plan in die Arbeitsfläche integriert und sämtliche Elektrogeräte verbergen sich hinter grifflosen Türen. Was bleibt, ist ein Monolith, der dem Raum noch mehr Größe und Freiheit verleiht.

Moderne Werkstatt Küche

Die Küche wird heute zur Bühne, sie gleicht immer mehr einer Inszenierung, die die unmittelbare Nähe zum Wohnzimmer nicht scheuen muss. Feine mechanische Details, die von der Welt der Garagen und Werkstätten inspiriert sind, finden Einzug in das Genre der kulinarischen und häuslichen Genüsse. Ganz deutlich zeigt sich das dann, wenn der Küchenstauraum zu einer Art Werkzeugkoffer und die Küchenzeile selbst zu einer echten Werkbank wird.


AutorIn:

Datum: 25.01.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Küche

Ganz gleich, ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan - Kochen in einem Wok ist gesund, schnell und einfach. Damit die fernöstlichen Gerichte hierzulande auch so klappen wie sie sollen, benötigen Sie aber auch das passende Equipment.

Je durchdachter Ihre Küche, desto besser können Sie darin arbeiten und desto länger werden Sie auch Freude an diesem Raum haben. Was also gehört zu einer guten Küchenplanung und noch wichtiger, welche Fehler können Sie vermeiden?

Pfannen adé? Mit Teppanyaki werden Fleisch, Fisch und Gemüse auf einer großen Stahlplatte gegrillt - spektakulär und praktisch zugleich. Und gesund ist das Ergebnis auch noch.

Viel Farbe, viel Natur, viel Platz und viel Technik – das sind die wichtigsten Punkte der aktuellen Küchentrends. Und was sonst noch? Wir haben uns für Sie auf den Branchenmessen umgesehen.

Gekocht wird bekanntlich mit Zutaten, und die wollen verstaut werden. Vergessen Sie Plastik! Glas, Blech, Metall, Keramik und Ton sind nicht nur umweltfreundlicher und besser geeignet, sondern auch dekorative Highlights.

Kein Element prägt das moderne Küchendesign so nachhaltig wie die Arbeitsplatte. Entsprechend hoch sind die Ansprüche. Der oberösterreichische Natursteinbetrieb STRASSER Steine Gmbh konzentriert sich auf dieses Spezialgebiet.

Es gibt sie schon für den schmalen Geldbeutel, sie nutzt den vorhandenen Platz optimal aus und ist variantenreich in Form, Farbe und Stil. Die Einbauküche hat einen fixen Platz in der modernen Bau- und Wohnwelt. Was nur wenige wissen: Erfunden wurde sie von einer Wienerin.