Der Bauterminplan - bewährt und doch flexibel

Ein Bauterminplan folgt im Wesentlichen bewährten Bauabfolgen, muss aber auf die Gegebenheiten des entsprechenden Projektes Rücksicht nehmen. Dabei können von Fall zu Fall die Transportmöglichkeiten eingeschränkt sein.

Ein Bauterminplan folgt im Wesentlichen bewährten Bauabfolgen, muss aber auf die Gegebenheiten des entsprechenden Projektes Rücksicht nehmen. Von Fall zu Fall können die Transportmöglichkeiten eingeschränkt sein, es können grundstückspezifische Einflüsse eine bestimmte Phase verlängern (Beispielsweise die Fundierung), es ist auf die Witterung der jeweiligen Jahreszeit Rücksicht zu nehmen und so weiter.

Profiauftritt

Die Abfolge der Gewerke ist meist relativ logisch. Begonnen wird üblicherweise (nach ev. erforderlicher Grundstücksräumung, Baureifmachung o.ä.) mit dem Baugrubenaushub, es folgt der Rohbau, falls erforderlich der Bau des Dachstuhles sowie der Ausbau.

Diverse Installationen, die Haustechnik, Zuleitungen, Anschlüsse etc. beginnen sobald der Baufortschritt dies zulässt. Technische Komplettierungen (Montagen Schalter, Armaturen, Waschtische etc.) erfolgen zum spätest möglichen Zeitpunkt um ev. Beschädigungen zu verhindern. Dies gilt ebenso für die Fertigstellung der Außenanlagen.

Vertragspunkt

Nehmen Sie die wesentlichen Ecktermine des Bauterminplanes in die jeweiligen Werkverträge mit den Firmen auf, damit diese ihre Leistungen termingerecht erbringen. Falls es zu Verzögerungen seitens eines Unternehmens kommt, sollten entsprechende Vertragsstrafen als Schadenersatz vereinbart werden (die ev. vereinbarte ”Pönale-Zahlung” ist ein pauschalierter Schadenersatz) fällig.

Erbringt ein Auftragnehmer (ausführende Firma, aber auch z.B. Planer) seine Leistungen nicht rechtzeitig oder in nicht ausreichender Qualität so kann dadurch der Bauterminplan ernsthaft in Gefahr geraten. In diesem Fall ist der Bauherr (bzw. dessen bevollmächtigter Vertreter, örtliche Bauaufsicht o.ä.) nach entsprechender, mehrmaliger, schriftlicher Aufforderung zur Termineinhaltung, abhängig von den vertraglichen Vereinbarungen, auch dazu berechtigt, eine Ersatzvornahme durchzuführen.

Eine Ersatzvornahme bedeutet dass kurzfristig eine andere Firma mit der Leistung beauftragt wird, damit das Projekt fertig gestellt werden kann. Die dem Bauherren entstandenen Mehrkosten werden der säumigen Firma in Rechnung gestellt.

Firmenbeteiligung

Damit ein Terminplan von den beteiligten Firmen eingehalten wird, ist es auch notwendig, dass diese rechtzeitig beauftragt, optimal koordiniert und rechtzeitig bezahlt werden. Diese Koordinierung muss im Rahmen des Gesamt-Terminplanes erfolgen.

Computermanagement

Das Erstellen der Terminpläne ist durch die Verwendung entsprechender Computer-Programme erheblich vereinfacht worden. Diese Programme erlauben meist auch eine automatische Optimierung der Abläufe. Trotz dieser technischen ”Werkzeuge” ist erhebliche Bau-Erfahrung nötig um einen brauchbaren Terminplan zu erstellen, zu optimieren und zu exekutieren.


Autor:

Datum: 12.10.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Bauplanung

Das Gebäude der Zukunft ist keine ferne Vision mehr. In immer größeren Schritten stellen sich Wissenschaft, Technik, Planung und Wirtschaft den Herausforderungen von heute und entwickeln, fördern und „erfinden“ das Haus von heute.

Durch die Einbeziehung von Qualitätsparametern in den Gebäudevergleich wurde eine Argumentationsgrundlage für die Errichtung qualitativ hochwertiger Bauten geschaffen. Ein Beitrag, Akzeptanz, Transparenz und Verbreitung der Gebäudebewertung zu erhöhen.

Nachhaltigkeit setzt sich aus den 3 Bausteinen Ökologie, Ökonomie und der sozialen Komponente zusammen. Oft kommt es heute zu einer einseitigen Betrachtung, durch einen starren Fokus auf nur eine Komponente – die Ökologie. Doch Nachhaltigkeit ist mehr.

In der Planungsphase wird bereits der "Grundstein" für spätere Baumängel gelegt. Vor allem bei der Beauftragung der richtigen Unternehmen ist Sorgfalt gefragt - auch aus Kostengründen. Gute Architektur muss vor allem fehlerfrei gebaut werden können.

Wer sich für ein individuell geplantes Haus entscheidet, geht davon aus, dass dieses entsprechend teurer sein wird. Das muss aber nicht immer stimmen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch bei Ihrem ganz persönlichen Haus die Kosten in den Griff bekommen können.

Die zentrale Steuerung aller elektrischen Geräte im Haushalt durch den computergesteuerter Installationsbus macht den nächsten Schritt in der Entwicklung im Haus möglich. Dabei werden Informationen über eine zentrale Steuerungsleitung transportiert.

Ein gutes Verhältnis zu den ausführenden Firmen bzw. Handwerkern ist für das Bauprojekt wichtig, damit die Arbeiten rasch und zu Ihrer Zufriedenheit ausgeführt werden. Bei den Nachbarn ist das Verhältnis wichtig da diese den den Baulärm ertragen müssen.

Als Planer sollten Sie sich jemanden aussuchen, der ihnen empfohlen wurde oder der Ihnen sonst positiv aufgefallen ist. Alternativ können Sie mehrere Planer, lassen Sie sich fertige Projekte zeigen und klären sie ab, ob die Chemie stimmt.