Architektur

  • Dachbodenerweiterungen bei Gründerzeithäusern sind aufgrund der alten Gebäudestrukturen oft ein schwieriges Unterfangen. Mittels Kunstharzinjektionen kann das Fundament für den Ausbau "fit gespritzt" werden.

  • Bereits zum zehnten Mal wird heuer der Aluminium-Architektur-Preis vergeben, jetzt startet die Bewerbungsphase: Projekte können ab sofort eingereicht werden, Einreichschluss ist Mitte September.

  • Wellnessoase, Wohlfühltempel und Treffpunkt - das alles ist ein modernes Bad. Dabei stehen Qualität und Individualität im Vordergrund. Holter ist idealer Partner wenn es um die Realisierung von Traumbädern geht.

  • Building Information Modeling (BIM) heißt die Zukunft im Baubereich. Mit spezieller Software wird ein digitales Modell erstellt, welches Informationen zu Statik, Fenster oder Lüftungsrohre enthält. Das Arbeiten am integralen Modell reduziert für alle Beteiligten – vom Architekten, Bauherrn über die Haustechnik bis hin zum Facility Management – den Arbeitsaufwand. Nun sieht die EU-Vergaberichtlinie 2016 ab einem gewissen Stellenwert den verpflichtenden Einsatz von BIM bei öffentlichen Ausschreibungen vor. Austrian Standards ist Ihr Partner – profitieren Sie von der digitalen Gebäudemodellierung

  • Beim internationalen Architekturwettbewerb für StudentInnen sucht der Auslober dieses Mal Projekte, die Einfamilienhäuser der 1960er, 70er und 80er Jahre vor allem hinsichtlich der Aspekte Nachverdichtung und Energieeffizienz hinterfragen.

Die ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG WDS) verlieh dieses Jahr im mumok Kino im Wiener MuseumsQuartier den ETHOUSE Award 2015. Der Preis würdigt architektonisch anspruchsvolle energieeffiziente Sanierungen.

Wer nach den klimaaktiv Qualitätskriterien plant und baut, erfüllt schon heute jene Anforderungen, die 2020+ relevant sein werden. Ziel ist es, Energiebedarf und Schadstoffemissionen beim Betrieb von Wohn- und Dienstleistungsgebäuden deutlich zu reduzieren.

Im Rahmen des symbolischen Spatenstichs wurden die neuen Pläne für das Weltmuseum am Wiener Heldenplatz präsentiert und die Umbauphase eingeleitet. Nach einigen gescheiterten Anläufen soll der Gebäude-Komplettsanierung nun nichts mehr im Weg stehen und endlich in die "heiße Phase" gehen; die Wiedereröffnung für Besucher ist im Herbst 2017 geplant.

Wettbewerbe

Herausragender Holzbau in Wien prämiert: ProHolz, die Stadt Wien und das Architekturzentrum Wien haben für den wienwood 15 aus 76 eingereichten Projekten fünf Auszeichnungen und sechs PreisträgerInnen ermittelt.

Für ihr Ferienhaus Kövágószölös erhielt Agnes Borsos den Sonderpreis „Haus des Jahres“. Ein Projekt, das durch seine Reduktion aufs Maximus besticht. Realisiert wurde das preisgekrönte Objekt ausschließlich mit Beton und PREFA-Produkten.

Der Wiener Wohnbaupreis wird an geförderte Wohnprojekte, die über herausragende innovative Qualitäten verfügen, vergeben. Bewertet wird in erster Linie eine sehr hohe, bedarfsgerechte Wohnqualität.

Portraits

Der französische Architekt Dominique Perrault arbeitet auf internationalem Parkett. Erst im Februar wurde sein DC Tower in Wien Donaustadt eröffnet. Vor allem die Verbindung zwischen Bauwerk und Umgebung ist ihm ein Anliegen.

Vom Leben am finanziellen Limit in die Königsklasse - BUSarchitektur hat mit dem Campus WU den großen Coup gelandet. Trotz beachtlicher Aufmerksamkeit bleibt das Kollektiv bescheiden. Ein Porträt.

Ästhetik

Seit 2013 hat Cosentino, der spanische Hersteller von Quarz- und Natursteinoberflächen, ein neues Material im Programm: die ultrakompakte Oberfläche „Dekton“ ist nahezu für alle Bereiche einsetzbar, ob innen oder außen.

Screens, Raffstore, Fenster und ihre Steuerungen erfüllen heutzutage noch weit mehr Funktionen als die bloße Beschattung von Gebäuden. Somfy ist Ihr starker Partner zur Automatisierung vom Familienhaus über Bürogebäude, Schulen bis hin zum Krankenhauskomplex.

Stadtbesichtigung mal anders: Anstatt Palästen und Prachtbauten widmet sich die "Vienna Ugly"-Tour den "schirchsten“ Gebäuden Wiens. Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt-Bezirke bekommen die Teilnehmer einen Einblick in Architektursünden und die "wahre Kultur der Stadt".

Projekte

Erfolgsserie für das “Health Team Vienna“: Innerhalb weniger Wochen konnten zwei europaweite Architekturwettbewerbe für Spitals-Neubauten in Luxemburg und Deutschland gewonnen werden.

Im Wiener "Viertel Zwei“ entsteht das erste "Vertical Green Building" Österreichs. Die begrünte Fassade dient dabei nicht nur der Ästhetik: Neben der Energieeffizienz des Gebäudes verbessern die Pflanzen auch die Lebensqualität der Bewohner. Im Frühjahr 2017 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen werden.

SIHGA ist ein privates, österreichisches Unternehmen mit Sitz in Ohlsdorf bei Gmunden, Oberösterreich und der größte Spezialist für Befestigungstechnik im Holzbau. Die nicht sichtbare Befestigung für Fassaden, SIHGA RomboFix RF, besitzt nun auch den Nachweis zur Eignung hinsichtlich Brandschutz.